Überraschend positive Konjunkturdaten veranlassen skeptische Anleger zum Einstieg
US-Aktien klettern auf Vierjahreshoch

Unerwartet positive Nachrichten über die US-Konjunktur geben den amerikanischen Aktienmärkten neuen Schwung. Der breite US-Börsenindex Standard & Poor’s 500 (S&P) kletterte am Freitag auf ein neues Vierjahreshoch bei 1 278 Punkten. Trotz zahlreicher Warnsignale überraschte der S&P-Index mit dem längsten ununterbrochenen Anstieg seit dem vergangenen November. Das Kursbarometer legte inzwischen an sieben Handelstagen hintereinander zu.

HB NEW YORK. Anlagestratege Henry McVey von der New Yorker Investmentbank Morgan Stanley verbindet die Kurszuwächse mit der zuletzt gedämpften Stimmung bei Investoren. Sein Argument: Wenn die Anleger Schlimmes fürchten, treiben sie die Kurse bereits bei kleinen positiven Überraschungen mit Erleichterungskäufen aufwärts.

So erscheint verständlich, warum die US-Börsen vergangene Woche trotz manch negativer Vorzeichen vorwärts marschierten. Schließlich warnen Experten davor, dass die US-Unternehmen demnächst sinkende Ertragszuwächse in ihren Quartalsberichten ankündigen werden. Eine wachsende Zahl von Medienberichten zeichnete zuletzt ein negatives Bild der US-Konjunktur, wie eine am Freitag veröffentlichte Auswertung der französischen Großbank Société Générale ergab. Und die Manager von Unternehmen der US-Technologiebörse

Nasdaq haben zuletzt ihre Insiderverkäufe erhöht, wie der Datendienst Vickers ermittelte.

In der vergangenen Woche überstrahlte dann allerdings eine Serie positiver Konjunkturnachrichten diese düsteren Rahmenbedingungen: Am Freitag bestätigte der US-Erzeugerpreis-Index, der im Vergleich zum Vormonat unverändert blieb, dass in der amerikanischen Wirtschaft kein Inflationsdruck herrscht. Der kräftige Anstieg der industriellen US-Produktion, der gleichzeitig veröffentlicht wurde, verstärkte zudem den Eindruck eines robusten US-Aufschwungs. Dieses Bild hatten bereits die unerwartet gestiegenen Einzelhandelsumsätze und am Mittwoch das überraschend gesunkene Handelsdefizit bestätigt.

Die meisten Anleger waren von den guten Daten ebenso überrascht wie viele Bankexperten – und trieben die US-Aktienkurse höher. Der technologielastige Nasdaq-Index erreichte einen neuen Jahresrekord und klettert wie der S&P-Index nun bereits seit sieben Handelstagen ununterbrochen. Der Dow-Jones-Industrial-Index der 30 US-Schwergewichte hinkt ein wenig hinterher, hat aber seinen Verlust seit Jahresbeginn fast aufgeholt.

Seite 1:

US-Aktien klettern auf Vierjahreshoch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%