Umfrage belegt Optimismus
Großanleger vertrauen noch mehr auf Aktien

Rosige Aussichten für Aktionäre und Anleger: In der neuesten Merrill-Lynch-Umfrage äußern sich deutlich mehr Experten optimistischer als zuvor. Teilweise wid mit einem zweistelligen Wachstum der Gewinne gerechnet. Grund zur Sorge bietet dagegen die Inflation.

ina FRANKFURT. Die internationalen Fondsmanager sind laut der jüngsten Umfrage von Merrill Lynch und der Analysefirma TNS optimistischer geworden. Sowohl im Hinblick auf die Entwicklung der globalen Wirtschaft, die Unternehmensgewinne und die Aktienbörsen ist ihre Zuversicht gestiegen. Derzeit sind 52 Prozent der Verwalter in Aktien übergewichtet, so dass die Quote gegenüber der April-Befragung leicht gestiegen ist. Einbezogen in die Auswertung waren 201 Anlageverwalter mit einem betreuten Vermögen von 586 Mrd. Dollar.

Gegenüber der April-Befragung stieg beispielsweise die Quote der Geldverwalter, die in den kommenden zwölf Monaten mit einem zweistelligen Plus der Firmengewinne rechnen, um zehn Prozentpunkte auf 35 Prozent. Dessen ungeachtet macht die Inflation Sorgen. Erwartete vor einem Monat jeder zehnte Manager steigende Geldentwertung in der Zwölfmonatsperspektive, ist es jetzt jeder Dritte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%