Ungeliebtes Konglomerat
Siemens

2006 war eines der schlimmsten Jahre der Firmengeschichte: erst die Benq-Pleite, dann die Korruptionsaffäre.

Beides ist noch lange nicht ausgestanden und wird dem Image des Konzerns nachhaltig schaden. Doch fundamental stand Siemens schon schlechter da. Die Bewertung ist, gemessen an den voraussichtlichen Gewinnen, Umsätzen und Cash-Flows 2007, moderat. Siemens hat eine starke Bilanz mit kaum Schulden. In vielen Märkten, die das unübersichtliche Konglomerat beackert, ist 2007 keine Eintrübung erkennbar. Und: Die Aktie war 2006 eine von fünf Verlustbringern im Dax, hinkt nun hinterher, hätte also Aufholpotenzial. Die große Frage ist, ob der Imageschaden aus der Korruptionsaffäre auf den Kurs durchschlägt. Die Analysten sind sich einig: Die Korruptionsaffäre werde über-, das Potenzial des Riesen unterschätzt. Wenn sie sich da mal nicht verschätzen. Es wäre nicht das erste Mal.


VERGLEICHSRECHNER

mehr

  

Nutzen Sie hier unseren kostenlosen und unabhängigen Service: Wer bietet Ihnen aktuell die besten Zinsen und Konditionen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%