Unternehmen demonstrieren ihre finanzielle Stärke – Kurspflege wird zum wichtigen Kaufkriterium
Aktienrückkäufe bessern die Rendite auf

Lange Zeit fanden Aktienrückkäufe als Mittel der Kurspflege wenig Beachtung. Doch seit die Börsenkurse bestenfalls stagnieren, werden Rückkäufe für Analysten und Vermögensverwalter verstärkt zum wichtigen Kaufkriterium.

DÜSSELDORF. Um etwa 1 Prozent verbessern Aktienrückkauf-Programme die durchschnittliche Rendite europäischer Werte, wie die Investmentbank Morgan Stanley errechnete. Dabei gelten sie in Europa mehr noch als in den USA als Zeichen solider, anlegerfreundlicher Firmenpolitik und stabiler Finanzen.

„Aktienrückkauf-Programme sind fast immer ein Pluspunkt“, sagt Wertpapieranalyst Daniel Bostrom von Morgan Stanley. So hat etwa die BASF, die am 16. Februar ein Rückkaufprogramm ankündigte, seither ihren Kurs um 2,2 Prozent verbessert, während der Vergleichsindex Dow Jones Euro Stoxx Chemical im gleichen Zeitraum 1,9 Prozent verlor. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Aktie nach der Ankündigung eines Rückkaufprogramms überdurchschnittlich abschneide, betrage zwei Drittel, sagt Bostrom. Weise der Wert auch noch günstige betriebswirtschaftliche Daten auf, erhöhe sich die Wahrscheinlichkeit sogar auf 80 Prozent. Eine Gruppe von Aktien, die sein Team im Juni nach diesen beiden Kriterien als kaufenswert herausgefiltert hatte, hat den breit gefassten europäischen MSCI Index bereits um acht Prozent geschlagen. Als besonders aussichtsreich stuft das Research- Team derzeit den österreichischen Mischkonzern Voestalpine und den Mobilfunkkonzern Vodafone ein.

Bei Aktienrückkäufen verwenden Firmen ihr Bargeld, um Papiere des Unternehmens vom Markt zu nehmen. Das verknappte Angebot sorgt in der Regel für einen höheren Aktienkurs. Besonderes Aufsehen erregte jüngst der Microsoft-Konzern, der mit einem Gesamtvolumen von 30 Mrd. Dollar das höchste Rückkaufprogramm der Geschichte ankündigte. Der Kurs verbesserte sich danach vorübergehend um sieben Prozent.

Seite 1:

Aktienrückkäufe bessern die Rendite auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%