Verein fordert Sanktionen gegen nicht entlastete Aufsichtsratsmitglieder
„Kleinanleger haben Aufschwung verpasst"

Die Privatanleger haben nach Einschätzung der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) den Aufschwung an der Börse verschlafen.

HB DÜSSELDORF. Inzwischen sei aber ein verstärktes Interesse an einem Wiedereinstieg ins Aktiengeschäft zu beobachten, sagte der DSW-Hauptgeschäftsführer, Ulrich Hocker, am Dienstag in Düsseldorf.

Hocker fügte hinzu, bei Privatanlegern sei ein zunehmendes Interesse am Börsengeschehen zu verzeichnen. Für Kleinaktionäre bestünden auch wieder recht gute Aussichten. Die DSW empfehle anlagewilligen Privatleuten, in „große Werte“ zu investieren, wobei die Auswahl nicht auf den inländischen Markt beschränkt sein müsse. Die Interessenten sollten darauf achten, Papiere von Blue-Chip-Unternehmenzu kaufen, bei denen Aussicht auf höhere Dividenden oder zumindest auf stabile Ausschüttungsquoten bestehe.

Für den DSW könnte der geplante Börsengang der Deutschen Postbank der Eisbrecher für weitere Emissionen werden. Das Papiere könnte zu einer „Volksaktie“ werden, sagte Hocker am Dienstag vor der Presse in Düsseldorf. Sehr wichtig sei, dass die Titel zu einem fairen Preis ausgegeben würden. Die Anleger müssten die Aussicht auf Kursgewinne haben, betonte der Aktionärsschützer. Nach seiner Ansicht hat die für kommendes Jahr vorgesehene Emission eine „Pilotfunktion“, um dem deutschen Aktienmarkt wieder Impulse zu verleihen.

Seite 1:

„Kleinanleger haben Aufschwung verpasst"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%