Versicherer werden 2004 voraussichtlich erneut hohe Kapitalerhöhungen platzieren
DZ Bank rechnet mit Rückkehr der Kleinanleger bei Neuemissionen

Nicht nur bei den institutionellen Investoren, auch bei den Privatanlegern dürfte im kommenden Jahr der Risikoappetit weiter zunehmen. Zu diesem Ergebnis kommen die Experten der DZ Bank, die für 2004 rege Emissionsaktivitäten am Aktienmarkt voraussagen.

FRANKFURT/M. „Der Bereich Retail ist nicht tot, sondern zeigte bereits im zweiten Halbjahr eine deutliche Aufwärtsentwicklung“ sagt Kay Steffen, Leiter des Aktiensyndikats bei der DZ Bank gegenüber dem Handelsblatt. Deswegen geht er davon aus, dass bei jedem Börsengang – von denen die DZ Bank im kommenden Jahr eine zweistellige Anzahl erwartet – ein gewisser Anteil für den Privatanleger vorgesehen ist.

Die Tristesse am Markt für Neuemissionen (IPO - Initial Public Offerings) wird voraussichtlich bereits im ersten Quartal enden“, sagt Axel Pohlücke, Leiter Equities und M &A. Die Börsenkandidaten des Jahres 2004 kommen nach seiner Schätzung aus völlig unterschiedlichen Branchen. Zu den zuletzt immer wieder genannten Namen wie Postbank, Hexal, Rodenstock oder Cognis, die allesamt dem klassischen Bereich zugeordnet werden, könnten auch etliche Tech-Werte kommen, die derzeit noch niemand auf der Rechnung habe. „Schließlich steckte gerade im TecDax zuletzt jede Menge Perspektive“, sagt Axel Pohlücke. Nötig sei auf alle Fälle aber ein klares Profil und eine entsprechende strategische Ausrichtung. Insgesamt geht er davon aus, dass zunächst bekannte Blue Chips und anschließend kleinere mittelständische Unternehmen an die Börse drängen.

Von Seiten der DZ Bank sieht man keine Gefahr, dass das Geschäftsjahr 2003 bei möglichen IPO-Kandidaten wegen der schwachen Konjunktur nicht so gelaufen ist, wie gehofft. „Wenn eine schlechte Gewinn- und Verlustrechnung begründet werden kann und sich zeigt, dass die Hausaufgaben gemacht wurden, kann das Unternehmen trotzdem an die Börse“, sagt Axel Pohlücke.

Seite 1:

DZ Bank rechnet mit Rückkehr der Kleinanleger bei Neuemissionen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%