Wenig Unternehmensnachrichten erwartet
Dax schielt auf 4 000 Punkte

Analysten schließen nicht aus, dass der Dax in der kommenden Woche die 4 000-Punkte-Marke antestet. Eine Beruhigung am Ölmarkt und die zuletzt robusten US-Arbeitsmarktdaten haben sich zum Wochenausklang positiv auf den Aktienhandel ausgewirkt, was den Markt nachhaltig steigen lassen könnte.

HB FRANKFURT. „Weiter entscheidend wird der Ölpreis sein, allerdings sind Ölpreis und Zinsängste inzwischen in den Kursen eingepreist, was positiv für die Märkte ist“, sagte Aktienstratege Rolf Elgeti von der Commerzbank. Der Ölpreis war zum Monatswechsel nach Anschlägen in Saudi-Arabien wieder bis auf 39 Dollar gestiegen. Nach der Anhebung der Förderquote durch die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) am Donnerstag fiel der Ölpreis aber deutlich. Am Freitag musste für ein Barrel (159 Liter) der führenden europäischen Sorte Brent knapp 36 Dollar bezahlt werden.

Volker Borghoff, Aktienstratege bei HSBC Trinkaus & Burkhardt, setzt vor allem auf positive Impulse durch den besser als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag. „Die Zahlen sind Hinweis auf eine anhaltend starke US-Konjunktur und lassen weiterhin sehr gute Unternehmensergebnisse erwarten, deshalb könnte der Markt nachhaltig steigen“, sagte Borghoff. Er kann sich für die kommende Woche ein Plus beim Deutschen Aktienindex Dax von zwei bis drei Prozent vorstellen.

Auch sein Kollege Frank Schallenberger von der LBBW hofft darauf, dass fundamentale Daten am Markt wieder mehr Beachtung finden, „so dass ein Test der 4 000-er Marke im Dax schon in den nächsten Tagen möglich sein könnte“. Wegen eines Feiertags am Donnerstag (Fronleichnam) in einigen Bundesländern erwarten Börsianer weiterhin schwache Umsätze. „Der Handlungsbedarf bei Investoren ist zur Zeit gering, sie warten auf neue Trends“, sagte Elgeti. In dieser Woche hat der Dax gut 1 Prozent zugelegt und notierte am Freitag bei 3 950 Zählern.

Seite 1:

Dax schielt auf 4 000 Punkte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%