"Wir sind keine Performance-Messer"
Ratings locken Anleger in die Falle

Das Rating für Deka Investment wirft Fragen über die Aussagekraft von Bewertungen für Asset-Management-Gesellschaften auf. Die Investmentgesellschaft der Sparkassen erhielt von der Agentur RCP & Partners, Wiesbaden, die zweitbeste Note auf der sechsstufigen Skala – kein deutscher Konkurrent schnitt bisher besser ab.

HB FRANKFURT/M. Gleichzeitig steht die Deka seit einiger Zeit wegen teilweise unterdurchschnittlicher Renditen ihrer Wertpapierfonds in der Kritik. Vertreter von RCP betonen, sie hätten im Auftrag des Unternehmens nicht die Anlageleistung, sondern die Stabilität der Firmenorganisation bewertet. In Europa hat sich das Prinzip der Bewertung einer gesamten Gesellschaft durchgesetzt. Immer mehr Anlagefirmen lassen sich von einer unabhängigen Ratingagentur benoten – gegen Honorar. Von einer guten Bewertung erhoffen sie sich Vorteile im Kampf um institutionelle Kunden und Aufschlüsse über Defizite in ihrer Organisation. Auf dem Gebiet aktiv ist neben RCP noch die französische Fitch-AMR.

Die RCP-Analysten bündeln in ihrer zweitbesten Note „sehr gut“ für die Deka – „exzellent“ ist die Top-Bewertung – ihr Urteil in vier Sparten: Firmenmanagement, Kundenbeziehungen, Portfoliomanagement, Informationstechnologie. Angesprochen auf die Performance sagt Frank Wehlmann, geschäftsführender RCP-Gesellschafter: „Bei der Bewertung der Organisation und Nachvollziehbarkeit des Anlageprozesses, vom Research bis zur Depotumsetzung, schnitt die Gesellschaft phantastisch ab.“ Er warnt aber vor Missverständnissen: „Wir sind keine Performance-Messer und wollen es auch nicht sein.“

Ähnlich sieht Holger Sepp die Bewertung. Der stellvertretende Geschäftsführer von Deka Investment sagt: „Die Agentur hebt den modernen, teamorientierten und arbeitsteiligen Anlageprozess hervor. Daher sind die bestehenden Prozesse und Strukturen kein Grund für eine unbefriedigende Performance, wie wir sie 2003 hatten.“ Der Umkehrschluss ist laut Sepp allerdings unzulässig: „Eine gutes Rating liefert nicht automatisch und sofort eine überdurchschnittliche Leistung. Es ist aber die Basis für eine systematische Verbesserung der Performance. In Zukunft müssen wir noch an Details arbeiten.“

Seite 1:

Ratings locken Anleger in die Falle

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%