Aktie der Woche
Deutsche Telekom mit Nachholpotenzial

Es ist schon verwunderlich: Die deutschen Blue Chips haussieren, der DAX klettert von Hoch zu Hoch und die Aktie der Deutschen Telekom klebt an der 15-Euro-Marke fest. Anleger könnten dennoch auf das Nachholpotenzial der Aktie setzen.

Während das deutsche Marktbarometer in den letzten zwölf Monaten um satte 28 Prozent zulegte, bleibt bei der T-Aktie ein mageres Plus von einem Prozent. Dabei sehen die Fundamentaldaten des „rosa Riesen“ gar nicht schlecht aus: Dank der Aufräumarbeiten von Vorstandschef Kai-Uwe Ricke sinkt die Verschuldung des Ex-Monopolisten kräftig. Die erwartete Dividendenrendite für 2006 erreicht inzwischen einen Wert von rund sechs Prozent, dies entspricht dem Doppelten des Ertrags aus zehnjährigen Staatsanleihen. Und das Kurs/Gewinn-Verhältnis nähert sich dem einstelligen Bereich. Eigentlich ein Umfeld, welches die Aktie beflügeln müsste.

Doch es gibt auch Negatives: Die Umsätze im traditionellen Festnetzbereich sinken kontinuierlich. Gewöhnliche Telefongespräche werden konstant billiger und die spottbillige Internettelefonie entwickelt sich zu einem ernsthaften Konkurrenzprodukt. Gleichzeitig hat der Mobilfunkbereich etwas von seinem Glanz verloren, nachdem auch hier die Minutenpreise sichtlich unter Druck kommen. Zudem sind die neuesten Übernahmepläne von Konzernlenker Ricke mit gemischten Gefühlen zu sehen. Er will den britischen Mobilfunkanbieter O2 kaufen. Ein Kaufpreis von über 25 Mrd. Euro steht im Raum, was nur mit einer Kapitalerhöhung und/oder einer gehörigen Neuverschuldung zu stemmen wäre.

» 

Der Kursverlauf der Telekom-Aktie

Seite 1:

Deutsche Telekom mit Nachholpotenzial

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%