Anlageprodukte
Wenn der „Stufen-Express“ rollt

Viele Expresszertifikate bieten Anlegern nur einen Teilschutz. Für Vorsichtige gibt es daher sogenannte Stufen-Expresszertifikate, eine Variante mit hohem Sicherheitspuffer. Wie die Produkte funktionieren und wann sie sich lohnen.
  • 0

DÜSSELDORF. Eigentlich haben Expresszertifikate den falschen Namen: Mit den Produkten können Anleger nicht den schnellen Euro machen, sondern warten auf den – meist jährlichen – Beobachtungstag. Dann entscheided sich, ob Sie eine Rendite bekommen und/oder das investierte Kapital zurückerhalten. Dabei muss der Basiswert nicht rasant steigen oder fallen. Im Gegenteil: Expressprodukte eignen sich – je nach genauer Strukturierung – für leicht fallende oder steigende Märkte.

Denn am Emissionstag eines Express-Zertifikates auf eine Aktie oder einen Index wird der aktuelle Stand notiert und dient fortan als sogenannter Referenzwert. Meist ein Jahr später und dann immer im Jahresrhythmus wird an einem festgelegten Stichtag der aktuelle Schlusskurs des Basiswertes mit dem Referenzwert verglichen. Ist der aktuelle Kurs dann mindestens genauso hoch, wird das Zertifikat zum Ausgabepreis plus einer Prämie, auch Kupon genannt, zurückgezahlt.

Der Haken dabei: Viele Produkte bieten nur einen Teilschutz. Falls der Kurs des Basiswertes während der Laufzeit unter eine Schwelle fällt, verliert das Zertifikat genauso viel wie der Basiswert. Im Zuge der Finanzkrise ist das mehrfach passiert: Vor dem Crash 2008 aufgelegte Expressprodukte auf Leitindizes haben je nach Auflagedatum und Basiswert aktuell zwischen 40 und 50 Prozent an Wert verloren.

Es gibt mittlerweile auch konservative Produkte mit hohem Sicherheitspuffer: Stufen-Expresszertifikate, bei denen während der Laufzeit die Sicherheitsschwelle immer niedriger wird und die Kuponauszahlung nicht ausfällt, sondern nachgeholt wird.

So liegt beispielsweise beim konservativen Stufen-Express (WKN: SG1UV5) der Société Générale auf den Euro Stoxx 50 das erste Tilgungslevel bei 100 Prozent (Stichtag 23.9.2011), im zweiten Jahr liegt er bei 75 Prozent und im dritten Jahr bei 50 Prozent. Den Anlegern stellt der Emittent einen jährlichen Express-Kupon von sieben Prozent in Aussicht.

Wird das Ziel erst im zweiten Anlauf (75 Prozent) erreicht, erhalten Anleger insgesamt 114 Euro pro Zertifikat zurück. Schafft es das Papier die immer niedriger werdende Hürde erst zum Laufzeitende bei 50 Prozent zu meistern, werden für jedes Papier 121 Euro ausgezahlt. Derzeit hat das Produkt einen Briefkurs von 102,38 Euro. Das entspricht einer Rendite von 5,16 Prozent, falls der Index am ersten Stichtag oberhalb des Referenzwertes von 2 810 Punkten notiert (derzeit 2 865 Zähler). Im zweiten Jahr wären es 5,90 Prozent p.a., falls der Index dann am Stichtag oberhalb von 2 107,50 Punkten schöießt. Zum Ende der Laufzeit nach drei Jahren ist die Schwelle von 1 405 Punkten wichtig. Falls der europäische Auswahlindex am Stichtag 25.9.2013 oberhalb dieser Marke notiert, beträgt die Rendite 5,97 Prozent. Bei 1 400 Zählern stand der Euro Stoxx 50 zuletzt Mitte der 90er Jahre.

Die Expresszertifikate entfalten aber ihren Charme nur, wenn sie frühzeitig zurückgezahlt werden können. Auf Dauer von drei Jahren stellen sich Anleger mit einem gecappten Bonusprodukt etwas besser. Zum Vergleich: Ein entsprechendes Produkt von Goldman Sachs bietet bei etwas kürzerer Laufzeit (August 2013), niedrigerer Sicherheitsschwelle (1 350 Zähler) und ohne Aufgeld eine Rendite von 6,47 Prozent.

Jürgen Röder
Jürgen Röder
Handelsblatt / Redakteur Finanzzeitung

Kommentare zu " Anlageprodukte: Wenn der „Stufen-Express“ rollt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%