Anlagestrategie
Buy in May and stay

„Sell in May and go away“, heißt eine alte Börsenregel. Der Spruch wird gern und oft zitiert. Doch wer sich an den Rat hält, verpasst zuweilen gute Monate an den Börsen.
  • 8

DüsseldorfBörsenregeln, besonders wenn sie sich reimen, haben einen gewissen Charme: Man kann sie sich leicht merken. Und wenn viele Anleger so handeln, wie es die Börsenregel sagt, dann tritt nicht selten eine sich selbst erfüllende Prophezeiung ein. Folge: Die Börsenregel bestätigt sich selbst.

So schien es auch lange Zeit mit dem alten Spruch „Sell in May and go away“ (Verkaufe im Mai und geh´ weg) zu gehen. Der deutsche Leitindex Dax hat in den vergangenen Jahrzehnten jeweils von Anfang Mai bis Ende September durchschnittlich rund zwei Prozent an Wert verloren, während die Börsenmonate von Januar bis April und Oktober bis Dezember als starke Monate für Aktieninvestments gelten. In guter Erinnerung sind vielen Anlegern vielleicht auch drei heftige Kurseinbrüche des Dax in den vergangenen drei Jahren – jeweils im Mai.

So scheint es wohl kein Zufall, dass passende Saison-Zertifikate, die die Entwicklung des Dax oder des Euro Stoxx abbilden, die Sommermonate dabei aussparen und erst im Herbst wieder investieren, sich in den vergangenen Jahren bewähren konnten. Zum Beispiel ein Indexzertifikat von Hypo-Vereinsbank Onemarkets, das sich auf den eigens dafür entwickelten HVB Europa Saison Index bezieht: Der Index vollzieht von Oktober bis Juli die Wertentwicklung des Euro Stoxx 50 nach und lässt die Monate August und September aus (WKN: HV1A2N).

Seit der Auflage des Zertifikats im Februar 2006 hat das Zertifikat zwar etwas an Wert eingebüßt, denn in diese Zeit fiel der brutale Kursabsturz an den Börsen als Reaktion auf die Finanzkrise: Zwischen Dezember 2007 und März 2009 verlor der Euro Stoxx 50 Index mehr als 50 Prozent seines Wertes. Nach sieben Jahren Laufzeit lässt sich allerdings festhalten: Das Zertifikat schneidet unter dem Strich inzwischen mehr als sieben Prozent besser ab als der Euro Stoxx 50 – das sind gut ein Prozent pro Jahr.

Kommentare zu " Anlagestrategie: Buy in May and stay"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Kaufen Sie sich lieber ein neues Auto - die 20-30% Barnachlaß entspricht dem Erlassen des Wertverlustes im ersten Jahr!

  • Wohl verzockt bei der Anlage? Sowenig Rendite wie Gold und Silber noch abwerfen dürften ein zweifelhafter Rat...

  • Pray in May and stay or go away?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%