Anlagestrategie
Gesunde Ernährung fürs Depot

Der weltweite Bio-Boom erreicht nun auch die USA. Doch anders als in Europa gibt es in den USA bislang nur einen einzigen großen Platzhirsch in der Branche. Das bietet natürlich Chancen für Anleger.
  • 0

DüsseldorfDas Unternehmen aus Austin (Texas) ist die größte Biosupermarktkette weltweit. Bislang war es der Platzhirsch der Branche. Mittlerweile versuchen auch Wettbewerber ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Für die Kunden macht sich der Wettbewerb positiv im Portemonnaie bemerkbar, für Whole Foods Market bedeutet das verstärkte Anstrengungen. Aufgrund seiner führenden Marktposition ist das Unternehme gut gerüstet. Das US-amerikanische Analysehaus Jefferies hat im vergangenen Monat für Whole Foods Market ein Kursziel von 70 US-Dollar ausgegeben (aktueller Kurs: 59,27 US-Dollar).

Der Analyst Mark Wiltamuth rechnet in einer Studie vom Oktober mit einem langfristigen Gewinnwachstum von 20 bis 22 Prozent. Der Fokus des Unternehmens liegt im qualitativ hochwertigeren und damit auch hochpreisigeren Segment. Wiltamuth hebt in seiner Studie hervor, dass Whole Foods Market Lehren aus der Rezession in den USA gezogen hat und mittlerweile ein stärkeres Gewicht darauf legt, auch bei den Preisen konkurrenzfähig zu bleiben. Zusätzlich wird auch die Produktpalette über Kooperationen erweitert. So werden mittlerweile auch Lebensmittel eines Starbucks-Tochterunternehmen in den Whole Foods Market-Supermärkten angeboten.

Die Aktie hat ihren guten Lauf nach Bekanntgabe der Zahlen am 6. November unterbrochen. In Folge gab der Kurs über zehn Prozent ab. Der Umsatz ist um 2,2 Prozent auf 2,98 Mrd. US-Dollar gestiegen, Analysten hatten allerdings 3,04 Mrd. erwartet. Anleger zeigten sich enttäuscht, dass Whole Foods Market den Ausblick beim Gewinn zurückgeschraubt hat. Die Gewinn-Prognose wurde für das gesamte aktuelle Geschäftsjahr, das Anfang Oktober begonnen hat, auf 1,65 bis 1,69 US-Dollar reduziert, nachdem zuvor 1,69 bis 1,72 US-Dollar in Aussicht gestellt wurden. Möglicherweise bieten sich durch die kurzfristige Enttäuschung der Erwartungen Chancen für Anleger.

Ein Capped-Bonus-Zertifikat auf Whole Foods Market (WKN: VZ0Z7R) kommt vom Schweizer Zertifikate-Emittenten Vontobel. Das Papier läuft noch gut ein Jahr, Bewertungstag ist der 19. Dezember 2014. Die Zertifikate-Anleger erhalten zur Fälligkeit den Bonusbetrag in Höhe von 64 US-Dollar, wenn die Aktie während der Laufzeit nie die Schwelle bei 44 US-Dollar berührt. Wird die Barriere hingegen touchiert, erhalten Anleger den Gegenwert der Whole Foods Market-Aktie, höchstens allerdings 64 US-Dollar. Da das Produkt nicht währungsgesichert ist, hat auch der Wechselkurseinfluss zwischen Euro und US-Dollar Einfluss auf die Preisbildung des Zertifikats während der Laufzeit und den Betrag, der bei Fälligkeit in Euro ausgezahlt wird.

Kommentare zu " Anlagestrategie: Gesunde Ernährung fürs Depot"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%