Anlagestrategie

Mit globaler Marktpräsenz zum Erfolg

Unilever ist ein wahrer Global Player. Mit einem breiten Markensortiment in über 190 Ländern ist der Konzern seit Jahren auf Wachstumskurs. Anleger und Analysten zeigen sich begeistert. Die Zeichen stehen auf Kauf.
Kommentieren
Blick auf die Unilever-Hauptzentrale in Rotterdam: Der niederländisch-britische Konzern gibt an, dass täglich rund zwei Milliarden Menschen Produkte des Unternehmens verwenden. Das breite Markensortiment überzeugt derzeit auch Anleger und Analysten. Quelle: picture-alliance/ dpa

Blick auf die Unilever-Hauptzentrale in Rotterdam: Der niederländisch-britische Konzern gibt an, dass täglich rund zwei Milliarden Menschen Produkte des Unternehmens verwenden. Das breite Markensortiment
überzeugt derzeit auch Anleger und Analysten.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Laut CEO Paul Polman stand das vergangene Jahr stellvertretend für die guten Fortschritte, die der Konsumgüterkonzern Unilever auf dem Weg zu einem Unternehmen mit nachhaltigem Wachstum macht. Ein Umsatz von 49,8 Milliarden Euro, davon 13,5 in Europa, geben ihm recht. Der operative Gewinn belief sich 2013 auf 7,5 Milliarden. Das erste Quartal 2014 offenbarte hingegen die Abhängigkeit vom Verbraucher: Ein Umsatzrückgang im Nahrungsmittelgeschäft wurde mit dem späten Datum der Osterzeit begründet.

Doch davon lässt Unilever sich nicht sonderlich beeindrucken. Denn nicht nur das Wachstum allein, sondern vor allem die Herstellung zahlreicher Produkte soll nachhaltiger werden. Nach eigenen Angaben senkte man den CO2-Ausstoß in vier Jahren um eine Million Tonnen und baute den Anteil der Rohstoffe aus nachhaltigem Anbau auf über ein Drittel aus.

Bis 2020 besteht gar das ehrgeizige Ziel, diesen Anteil auf 100 Prozent zu steigern. Der 2010 vorgestellte „Unilever Sustainable Live Plan“ umfasst zudem den Kampf gegen die Abholzung von Wäldern oder auch Engagement für sauberes Trinkwasser. Beim Blick auf das Markensortiment stellt man schnell fest, wie sehr der Konzern auf die kleinsten Teile der Produktionskette angewiesen ist – faire Arbeitsbedingungen auf allen Ebenen sollen deshalb Priorität sein.

Heile Welt ist damit aber noch lange nicht: Wenn internationale Unternehmen in Emerging Markets aktiv sind, unterliegt häufig nicht jeder ihrer Produktionsschritte einer genauen Kontrolle. Unilever achtet deshalb mehr denn je auf die Ansprüche der Verbraucher. Der Welt gegenüber sagte Paul Polman vor etwas mehr als einem Jahr: „Die Konsumenten sind durch Internet und Social Media mächtiger denn je. Deshalb brauchen wir heute ein Geschäftsmodell, das von der Konsumgesellschaft breit akzeptiert wird. Wer heute Rohstoffe aus zweifelhaften Quellen bezieht oder nicht im Einklang mit dem Umfeld produziert und verkauft, wird langfristig nicht erfolgreich sein.“

Breit diversifizierte Produktpalette
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Anlagestrategie - Mit globaler Marktpräsenz zum Erfolg

0 Kommentare zu "Anlagestrategie: Mit globaler Marktpräsenz zum Erfolg"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%