Anlagestrategie
Sicherheit steht im Vordergrund

Vermögensverwalter gehen wie schon in den Vorwochen meist auf Nummer Sicher. Sie kaufen in erster Linie Zertifikate mit hohen Sicherheitspuffern und Discounts.

DÜSSELDORF. Der Dax fällt und fällt, am Mittwoch unterschritt er sogar kurz die Marke von 6 000 Punkten: Mit einem Reverse- Bonuszertifikat auf den deutschen Leitindex hat ein Vermögensverwalter Anfang Juli auf genau diese Entwicklung gesetzt.

Ein anderer Finanzexperte wählte als Basiswert ebenfalls den Dax. Bei dem Papier von Merrill Lynch setzt er auf Sicherheit, der Discount liegt bei fast 70 Prozent. Insgesamt bevorzugen die Vermögensverwalter wie schon in der Vergangenheit defensive Anlagepapiere. Eine gewisse Sicherheit soll auch das Relax-Express-Zertifikat bieten, das einen Sicherheitspuffer von 50 Prozent bietet. Sofern alle drei zugrunde liegenden Basiswerte an einem der jährlichen Bewertungstage auf oder über 90 Prozent des Emissionsniveaus notieren, wird das Zertifikat vorzeitig zurückgezahlt und es erfolgt eine Bonuszahlung in Höhe von 13 Prozent. Allerdings nur, wenn keine der drei Aktien während der Laufzeit ihr Absicherungsniveau erreicht.

Der Bericht stammt aus dem Handelsblatt-Newsletter ZertifikateNews. In dem kostenlosen PDF-Produkt wird alle 14 Tage über die Top-Käufe und-Verkäufe von Vermögensprofis berichtet. » Hier können sich Interessenten anmelden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%