BaFin
Kritik an Infoblättern für Wertpapiere

Die Finanzaufsicht BaFin bemängelt viele der neuen Informationsblätter für Wertpapiere. Diese böten wenig Aufklärung über die Risiken von Aktien, Anleihen oder Zertifikaten, urteilte die Behörde nach einer Untersuchung.
  • 0

FrankfurtDie Finanzaufsicht BaFin kritisiert viele der neuen Beipackzettel für Wertpapiere in Deutschland als unzureichend. Die Informationsblätter der Finanzdienstleister, die über die Risiken von Aktien, Anleihen oder Zertifikaten aufklären sollen, erfüllten ihren Zweck oft nicht, urteilte die BaFin am Montag nach einer halbjährlichen Untersuchung. Banken und andere Wertpapierdienstleister hätten die einzelnen Produkte darin häufig nicht konkret beschrieben und schwer verständliche Formulierungen verwendet. Zudem fehle immer wieder eine individuelle Darstellung der Kosten. Damit werde der Vergleich zwischen einzelnen Produkten erschwert.

„Wir sehen, dass der vom Gesetzgeber verfolgte Zweck des neuen Informationsblattes, die Kunden kurz und prägnant über in der Anlageberatung empfohlene Produkte zu informieren, in vielen Fällen noch nicht erreicht wird“, erklärte der zuständige BaFin-Exekutivdirektor Karl-Burkhard Caspari. Insgesamt nahm die Bonner Behörde jeweils 120 bis 130 Beipackzettel zu Aktien, Anleihen und Zertifikaten unter die Lupe. „Ein Großteil wies Mängel auf“, teilte die BaFin mit. Die Aufseher werden nun mit den betroffenen Instituten sprechen und diese zu Änderungen auffordern. Bei der jährlichen Prüfung werde kontrolliert, ob es Fortschritte gebe.

Banken müssen seit 1. Juli die Risiken und Nebenwirkungen von Finanzprodukten auf wenigen Seiten übersichtlich darstellen. Die Deutsche Kreditwirtschaft als Dachverband der hiesigen Banken hat dazu ein allgemeines Gliederungsmuster erstellt, an das sich die Institute im Allgemeinen halten. Bei Zertifikaten ist es üblich, dass die Emittenten die Beipackzettel für die Bankberater erstellen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " BaFin: Kritik an Infoblättern für Wertpapiere"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%