Baumarktkette
Home Depot verspricht langfristige Erträge

Zuletzt zeigte sich der Kurs der Baumarktkette Home Depot geschwächt, denn viele Anleger machten nach guten Gewinnentwicklungen der vergangenen Monate Kasse. Doch Experten sehen in der Aktie auch mittelfristig Potenzial.
  • 0

Die jüngsten Zahlen der Baumarktkette Home Depot zeigten eine positive Gewinnentwicklung, die Reaktion an der Börse war dagegen anders als von vielen erwartet. Aktionäre machten nach den guten Nachrichten Kasse. Ein Verlassen des Seitwärtstrends der Aktie in der nächsten Zeit muss zumindest mit einem Fragezeichen versehen werden, auch wenn die Absatzzahlen bei den für US-amerikanische Häuslebauer und Heimwerker unverzichtbaren Baumärkten überzeugen. Beim Capped Bonus-Zertifikat der BNP Paribas auf die Home Depot-Aktie (ISIN: DE000PS4VHD7) profitieren Anleger bereits bei einer Seitwärtsbewegung oder leicht fallenden Kursen der Aktie, vorausgesetzt die Kursbarriere wird nicht berührt.

Home Depot hat den Aktionären im ersten Geschäftsquartal, das am 3. Mai zu Ende gegangen ist, einen deutlichen Anstieg des Unternehmensgewinnes beschert. Neben einer Erholung des Immobilienmarktes in den USA gab es auch weniger erfreuliche Gründe für das Gewinnplus. Notwendige Häuserreparaturen nach den starken Schneestürmen im Winter haben nämlich ebenfalls zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Der Reingewinn des Konzerns im ersten Geschäftsquartal ist um 14,5 Prozent auf 1,6Mrd. US-Dollar gestiegen. Mit Bekanntgabe der Zahlen wurde auch die Umsatzprognose für das aktuelle Jahr angehoben. Erwartet wird nun ein Anstieg zwischen 4,2 bis 4,8 Prozent, bislang war man von 3,5 bis 4,7 Prozent ausgegangen.
Widerstand bei 118 US-Dollar


Der Blick auf den Home Depot-Chart verrät, dass sich Aktionäre bereits in den vergangenen Wochen über Kursgewinne freuen konnten. Die Aktie ging am Ende des vergangenen Jahres mit Kursen unter knapp unter 105 US-Dollar aus dem Handel, mittlerweile notiert sie bei 112 US-Dollar. Im Frühjahr des aktuellen Jahres drehte die Aktie bei Kursen knapp unter 118 US-Dollar zweimal nach unten. Auf diesem Kursniveau bildete sich ein charttechnischer Widerstand, der weitere Kursgewinne hemmt. Aus fundamentaler Sicht sehen Experten allerdings weiteres Potential für die Aktie. Die Bank RBC Capital Markets hat beispielsweise das Kursziel um fünf US-Dollar von 127 auf 132 US-Dollar angehoben. Für Investoren, die eher von einer Seitwärtsbewegung der Aktie ausgehen, ist ein Bonus-Zertifikat gegenüber dem Direktinvestment die ertragreichere Variante. Anleger müssen die Barriere des Bonus-Zertifikats auf Home Depot im Blick behalten. Diese entscheidet darüber, ob am Laufzeitende die maximale Auszahlung von 120 US-Dollar erfolgt. Fällt die Home Depot-Aktie bis zum Bewertungstag am 18. März 2016 nie auf 95 US-Dollar oder darunter, erhalten Anleger pro Zertifikat120 US-Dollar, unabhängig davon, in welcher Höhe die Aktie am Laufzeitende notiert. Wird die Barriere touchiert, verfällt der Bonus-Mechanismus. Anleger bekommen dann bei Fälligkeit den Gegenwert der Aktie ausgezahlt, maximal jedoch 120 US-Dollar. Das Zertifikat bietet keine Währungsabsicherung. Beim Laufzeitende wird der Auszahlungsbetrag zum dann gültigen Wechselkurs von US-Dollar in Euro umgerechnet.

Kommentare zu " Baumarktkette : Home Depot verspricht langfristige Erträge"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%