Chartanalyse
Technologie-Aktien sind gefragt

Der deutsche Technologieindex Tecdax könnte bald deutlich steigen - und das auch für längere Zeit. Mit welchen Produkten Anleger davon profitieren können.
  • 1

Düsseldorf„Erst kürzlich hat der TecDax die Marke von 905 Punkte erreicht und damit seinen seit 2007 gültigen Abwärtstrend verlassen“, meint Chartanalyst Christian Henke. „Allerdings ist der Trendbruch noch nicht in trockenen Tüchern“, warnt er. Dies wäre erst bei einem Indexstand von rund 930 Zählern der Fall.

Erstes Ziel für den Technologieindex wären nach erfolgtem Trendbruch laut Berechnungen von Henke die historischen Hochs bei 1.014/1.010 Punkten. Auf diesem Stand notierte der Index, in dem die größten Technologiewerte in Bezug auf Marktkapitalisierung und Orderbuchumsatz zusammengefasst sind, zuletzt Mitte Oktober sowie Anfang November 2007.

Die einfachste Möglichkeit, von möglichen weiteren Kurssteigerungen des TecDax zu profitieren, sind Indexzertifikate. Sie vollziehen den Kurs des Indexes im Verhältnis 1:1 ab. Davon gibt es mehr als 20 verschiedene. Anleger sollten – neben der Wahl des jeweiligen Emittenten – auf einen niedrigen Spread, Differenz zwischen An- und Verkaufskurs, achten.

Anleger, die Wert auf Teilschutz legen, können sich Bonuszertifikate auswählen. Allerdings ist die Auswahl bei dieser charttechnischen Situation begrenzt. Ein Bonusprodukt, das noch halbwegs passt, ist ein Produkt der Commerzbank (WKN: CZ1N7N)  Das bietet eine Seitwärtsrendite von knapp zwei Prozent, solang während der Laufzeit bis Ende Dezember die Schwelle von 730 Zählern nicht berührt oder unterschritten wird. Ein Sicherheitspuffer  von mehr als 20 Prozent.

Seite 1:

Technologie-Aktien sind gefragt

Seite 2:

Szenarien für den Ausstieg

Kommentare zu " Chartanalyse: Technologie-Aktien sind gefragt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hm, warum sollte jemand für schlappe 2% die Schuldverschreibung einer Bank kaufen, wenn er doch an der EUREX ähnliche Geschäfte zu besseren Konditionen und vom Markt bestimmten fairen Kursen machen kann - dazu noch ohne den Unsicherheitsfaktor der Bonität einer Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%