Derivate
Börsianer nehmen Gewinne aus Dax-Puts mit

Die Schuldenkrise um Griechenland setzt den Märkten zu, schnelle Lösungen sind nicht absehbar. Viele Derivate-Anleger nutzen die Turbulenzen und setzen auf so genannte Put-Scheine.
  • 0

FrankfurtDerivate-Anleger haben nach dem erneuten Kursrutsch des Dax am Montag Gewinne aus Put-Scheinen eingestrichen. „Vor dem Wochenende sind sehr viele Puts gekauft worden“, sagte Euwax-Händler Joachim Radon. Nachdem es in der Schuldenkrise um Griechenland keine Fortschritte gegeben habe und die Aktienkurse in den Keller rauschten, habe sich diese Strategie nun ausgezahlt. „Viele Investoren gehen außerdem davon aus, dass die Marke von 5000 Punkten im Dax in dieser Woche noch einmal getestet wird“, sagte Radon weiter.

Der deutsche Leitindex rutschte um bis zu 3,3 Prozent auf 5387 Zähler ab und notierte am Nachmittag noch 2,5 Prozent schwächer bei 5435 Punkten. Am vergangenen Montag war der Dax erstmals seit Juli 2009 wieder unter die Marke von 5000 Zählern gesackt.

Ganz oben auf den Handelsstatistiken stand am Montag ein Turbo-Put auf den Dax der Commerzbank mit Basispreis bei 6544,49 und Knock-Out-Barriere bei 6480 Punkten. Aus diesem Schein nähmen Anleger Gewinne mit, nachdem das Produkt am Donnerstag vom „Kurzfrist-Trader“ empfohlen worden sei, sagte Radon. Gekauft wurde dagegen weiterhin ein Turbo-Put der Royal Bank of Scotland mit Basispreis bei 5752 und Knock-Out bei 5660 Zählern.

Gewinnmitnahmen nach einer Empfehlung gab es zudem bei einem Turbo-Put der Commerzbank auf den Nasdaq 100 mit Basispreis bei 2539,77 Zählern und Knock-Out bei 2503,57 Stellen. Am Freitag war der Nasdaq 100 mit 2306 Punkten aus dem Handel gegangen. An den US-Börsen zeichnete sich am Montag ebenfalls ein schwächerer Handelsstart ab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Derivate: Börsianer nehmen Gewinne aus Dax-Puts mit"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%