Derivate-Studie
RBS bietet renditestärkste Bonuszertifikate an

Bei welchem Anbieter von Bonuszertifikaten bekommt Anleger die meiste Rendite? Laut einer neuen Studie bei der Royal Bank of Scotland (RBS). Weit oben steht auch ein deutsches Institut.
  • 1

FrankfurtDie renditestärksten Bonuszertifikate bekommen Anleger einer Studie zufolge bei der Royal Bank of Scotland (RBS). In 16 Prozent der untersuchten Fälle bringen die Bonuspapiere der RBS die höchsten Bonusrenditen, wie am Dienstag veröffentlichte Ergebnisse einer Analyse des Branchenmagazins „Der Zertifikateberater“ und des Internet-Anlegerportals finanztreff.de zeigen. Damit hat die RBS den Vorjahressieger BNP Paribas mit knappem Vorsprung auf den zweiten Platz verdrängt.

Den dritten Platz in der Studie belegte die Commerzbank, gefolgt von der Société Générale und HSBC Trinkaus. „Die geringen Abstände zwischen den Top-Anbietern unterstreichen den nach wie vor sehr hohen Wettbewerb am Zertifikatemarkt“, erklärten die Herausgeber der Studie. „Exemplarische Stichproben für den EuroStoxx 50 zeigen, dass auch bei nahezu identisch ausgestatteten Bonuszertifikaten zum Teil über zwei Prozent an Renditevorteil erzielt werden können.“

Bonuszertifikate gehören neben Discountern zu den meistgehandelten Zertifikaten in Deutschland. Mit ihnen können Anleger auch in Marktphasen ohne Kursanstiege oder bei leichten Verlusten am Aktienmarkt Gewinne einstreichen. Denn solange die Basiswerte nicht zu stark fallen, bieten die Papiere zum Laufzeitende festgelegte Bonusrenditen. Die Emittenten finanzieren diese über die Dividendenerträge aus den Basiswerten. Das heißt: Die Anleger verzichten zugunsten von Risikopuffern auf die Dividenden.

Die Herausgeber der Studie haben im Zeitraum 1. März 2011 bis 29. Februar 2012 den Großteil der an den Derivatebörsen Euwax und Scoach gelisteten Bonuszertifikate untersucht. Berücksichtigt wurden Papiere mit Restlaufzeiten zwischen sechs und 36 Monaten auf den EuroStoxx 50 und 14 deutsche Standardwerte, Bonusbarrieren von mindestens 20 Prozent und jährlichen Aufgeldern von höchstens 2,5 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Derivate-Studie: RBS bietet renditestärkste Bonuszertifikate an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zertifikate sind Wetten gegen die Bank, wobei die Bank sofort den vollen Wetteinsatz kassiert, keine Sicherheiten bietet und die Wettregeln nachträglich ändern kann!
    Es gibt nur eine Begründung Zertifikate zu kaufen: Gier frisst Hirn!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%