Die wichtigsten Begriffe für Zertifikatekäufer
Glossar: A wie Agio bis Z wie Zeitwert

Überblick über Formulierungen aus der Zertifikatewelt, die oft in Berichten, Prospekten und Erläuterungen vorkommen.

Agio: Aufgeld, das bei einer Option zusätzlich zum Basiswert zu zahlen ist

Airbag: Risikopuffer gegen Kursrückschläge

Barriere: Bei Bonuszertifikaten die Untergrenze, ab der der Bonus entfällt; bei Hebelzertifikaten die Totalverlustschwelle

Basispreis: Kurs, ab dem Optionen einen inneren Wert (siehe unten) bekommen

Basiswert: Aktie, Index, Anleihe oder Rohstoff, an den das Derivat geknüpft ist

Bezugsverhältnis: Zahl der Aktien, die pro Option oder Zertifikat ge- oder verkauft werden kann

Bonuszertifikat: Papier, das einen Zusatzertrag bietet, wenn der Basiswert in einer Kursspanne bleibt

Call: Kaufoption

Cap: Gewinnbegrenzung

Derivate: Abgeleitete Wertpapiere, die an Basiswerte (Indizes, Aktien) geknüpft sind

Delta: Gibt an, wie stark ein Derivat im Vergleich zum Basiswert steigt

Discountzertifikat: Anlagepapier, das Einstieg verbilligt und Gewinn begrenzt

Garantiezertifikat: Anlagepapier, das den nominalen Einsatz sichert und Zusatzgewinn abwerfen kann

Hebelpapier: Wenn Derivate durch kleineren Geldeinsatz größere Gewinne oder Verluste als der Basiswert einfahren; Beispiele: Optionsscheine, Turbozertifikate, Mini-Longs, Knock-Outs, Wave-Calls

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das große Zertifikate-Special: Lesen Sie hier alles über die moderne, beliebte Anlageform: Welche Typen gibt es? Welche Chancen und Risiken bieten sie? In welche Märkte werden die Gelder investiert? Sämtliche Artikel im Überblick: Siehe "Alles über Zertifikate"

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hedge: Absicherung gegen unerwünschte Kursbewegungen

Innerer Wert: Rechnerischer Wert eines Derivats ohne Aufgeld (Agio)

Laufzeit: Zeitspanne bis zur Fälligkeit eines Zertifikats

Low Leverage: Hebelzertifikat oder Optionsschein mit begrenztem Risiko

Nullkuponanleihe: Anleihe, deren Erträge aus dem Kursgewinn statt einer Zinszahlung stammen

Put: Verkaufsoption

Option: Wahlrecht, einen Basiswert zu festen Bedingungen zu kaufen oder zu verkaufen

Optionsschein: verbriefte Option (Warrant)

Partizipation: So stark nimmt das Zertifikat an der Kursänderung des Basiswerts teil

Quanto: Zertifikat mit Währungssicherung

Spread: Spanne zwischen Kauf und Verkauf

Termingeschäft: Zeitlich begrenztes Spekulationsinstrument

Totalverlustschwelle: Barriere, unter der ein Hebelzertifikat fast wertlos verfällt

Volatilität: Intensität von Kursschwankungen

Zeitwert: Variabler Aufpreis für Optionen, sinkt am Ende der Laufzeit auf null

Quelle: Wirtschaftswoche Nr. 22 vom 26.05.2005 Seite 102

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%