Nachrichten
Discountzertifikat versus Bonuszertifikat – ein Vergleich

Am Beispiel der Allianz-Aktie lässt sich zeigen, wie ein Bonuszertifikat und wie ein Discountzertifikat auf diesen Titel funktioniert.

qdt DÜSSELDORF. Angenommen, die Allianz-Aktie notiert bei 90 Euro: Dann kostet ein Discount-Zertifikat auf den Titel mit einem Cap (einer Gewinnhöchstgrenze) von 90 Euro und einer Laufzeit bis März 2005 z.B. 75 Euro, führt Stefan Gresse von ABN Amro aus. Dies entspricht einem Discount von 16,7 Prozent auf den Aktienkurs. Die maximal erzielbare Rendite des Discount-Zertifikates ergibt sich aus der Differenz des Zertifikatepreises und des Caps von 90 Euro und beträgt 20 Prozent. Der Anleger hat also die Chance, mit einem Risikopuffer von 16,7 Prozent auf den aktuellen Kurs der Allianz- Aktie eine Rendite von 20 Prozent bis zum Laufzeitende des Discount-Zertifikates zu erzielen. Sein Gewinn kann nicht über den Cap hinaus steigen.

Anleger, die dagegen unbegrenzt an einer Aufwärtsbewegung der Aktie teilhaben und sich auch im Seitwärtsmarkt eine Renditechance sichern wollen, können auf Bonuszertifikate setzen. Als Beispiel sei hier ein Papier mit einem Bonuslevel von 90 Euro, einem Bonus von zehn Euro, einer Laufzeit bis November 2006 und einem Sicherheitslevel von 65 Euro betrachtet. Das Zertifikat erwirtschaftet die gleiche Auszahlung wie die Allianz-Aktie, wenn die Aktie zum Laufzeitende über dem Bonuslevel von 90 Euro zuzüglich des Bonus von zehn Euro – also 100 – notiert. Auch wenn die Aktie den Sicherheitslevel von 65 Euro berührt oder unterschreitet, erhält der Anleger den Aktienwert – also weniger als 65 Euro. In beiden Fällen bringt das Bonus-Zertifikat also das gleiche Ergebnis wie ein Direktinvestment. Berührt die Allianz-Aktie das Sicherheitslevel während der Laufzeit nicht, so erhält der Anleger in jedem Fall den Bonus von zehn Euro bezogen auf den Bonuslevel, also eine Rückzahlung von 100 Euro – unabhängig vom Kurs der Aktie zum Laufzeitende.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%