Discountzertifikate
Norddeutsche Affinerie bietet Spekulations-Chancen

Ein Rekordgewinn von 250 Millionen Euro vor Steuern im Geschäftsjahr 2006/07, die Ausschüttung um mehr als ein Drittel erhöht auf 1,45 Euro je Aktie – eigentlich könnten die Aktionäre der Norddeutschen Affinerie zufrieden sein. Doch die Aktien von Europas größter Kupferhütte, einst ein solides Anlagepapier, sind zu einem Spekulationsobjekt geworden.

Treibende Kraft ist der schillernde österreichische Investor Mirko Kovats. Er will die Macht in der Affinerie übernehmen und sie mit seinen anderen Beteiligungen zu einem europäischen Kupferkonzern zusammenschmieden. Derzeit hat er knapp 14 Prozent am Hamburger Unternehmen, kündigt aber weitere Zukäufe an. Als Druckmittel hat er zudem die Sperrminorität (25,1 Prozent) am belgischen Kupfer-Spezialisten Cumerio. Damit kann er die geplante Übernahme von Cumerio durch die Affinerie blockieren.

Wie der Machtkampf ausgeht, ist offen. In der Affinerie ist nach dem Abgang des langjährigen Vorstandschefs Werner Marnette die Unsicherheit noch gewachsen. Wahrscheinlich wird erst die Hauptversammlung im März die Entscheidung bringen.

Heftige Kursausschläge bei positivem Grundton und eine hohe Dividende sind die ideale Mischung für Discountzertifikate. Schließlich sind die Ausschüttung und die Volatilität (Kursschwankungen) die zentralen Stellgrößen für den Rabatt. Discounts mit Laufzeit Juni 2009 gibt es derzeit für 20 Euro, gegenüber der Aktie (27 Euro) ein Abschlag von 26 Prozent. Das Zertifikat kann bis 25 Euro klettern, das wären maximal 25 Prozent. Dafür genügt es, wenn die Affinerie-Aktie bis Mitte 2009 bei 25 Euro steht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%