Ethanol-Derivate
Grüner Kraftstoff erobert das Parkett

Die Terminbörsen in den USA und Brasilien zeigen ihre Innovationskraft durch die Einführung von Ethanol-Derivaten.

Die Welt-Agrarwirtschaft steht vor einer vor wenigen Jahren kaum für möglich gehaltenen Renaissance. Die im modernen Technologie- und Wissenszeitalter jahrzehntelang belächelte und mit gewisser Herablassung betrachtete Branche präsentiert sich heute wieder mit stolz geschwellter Brust. Dafür ist nicht nur das Wissen um die Aufgabe als „Ernährer der Welt“ ursächlich. Das bei den Landwirten in diesen Tagen immer stärker aufkommende Gefühl des „Wir sind wieder wer“ resultiert auch aus der Entwicklung an den internationalen Energiemärkten. Durch die angespannte Situation an den Rohöl- und Treibstoffmärkten ist das Thema Bioenergie in den Fokus gerückt.

An den Börsen sind Anzeichen dafür zu erkennen, dass Aktien von Agrarunternehmen auf den unterschiedlichen Stufen der Wertschöpfungskette wieder stärker gewichtet werden. Vieles spricht dafür, dass die sich abzeichnende Blüte der Agrarwirtschaft kein vorübergehendes Phänomen ist. Diese positive Erwartung hat zum einen globalpolitische und demografische und zum anderen energiepolitische Ursachen. Die kräftig steigende Nachfrage Chinas nach landwirtschaftlichen Rohstoffen und Nahrungsmitteln dürfte die Getreidepreise in den kommenden Monaten stützen und somit auch die Einkommenssituation der Landwirtschaft allgemein verbessern.

»Neuer kostenloser Zertifikate-Newsletter - jetzt anmelden

Ein wichtiger zweiter Impuls für die Agrarbranche kommt von der Energieseite. So lange die Ölpreise über der Marke von 50 Dollar je Barrel verharren, ist den aus Raps, Sojabohnen, Mais, Zucker und anderen biologischen Stoffen hergestellten Bioenergien wie Biodiesel, Ethanol und Methanol eine große Zukunft vorauszusagen. Bereits heute gilt Ethanol – auch als Äthylalkohol, Weingeist oder Spiritus bezeichnet – als ein an den Weltmärkten in immer größeren Mengen gehandelter Rohstoff. Ethanol hat zwar längst nicht die Bedeutung von Rohöl erlangt, steht aber in den Zeiten knapper Energien beinahe ebenso oft in den Schlagzeilen. Als Grundlage für Ethanol stehen Zucker und Mais zur Verfügung.

Nicht ganz so häufig findet der Begriff Biodiesel in den Schlagzeilen der Weltpresse Erwähnung. Dieser ähnliche Eigenschaften wie Dieselkraftstoffe aufweisende Treibstoff wird aus Pflanzenöl (vor allem Raps und Sojabohnen) oder aber auch aus tierischen Fetten gewonnen.

Seite 1:

Grüner Kraftstoff erobert das Parkett

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%