Exchange Traded Commodities
Genau wie ein Gramm Gold

Der Goldpreis wird auf lange Sicht wohl weiter steigen. Dennoch konnten Privatanleger bisher nur bedingt vom Boom dieses und anderer Edelmetalle profitieren. Mit so genannten Exchange Traded Commodities könnte sich das allerdings jetzt ändern. Diese Form der Geldanlage ist so einfach wie bei Zertifikaten, aber so sicher wie bei Fonds.

FRANKFURT. Für den Goldkurs ist die Marke von 1 000 Dollar pro Unze nicht in unerreichbare Ferne gerückt. Denn nach Meinung von Experten wird der Preis auf lange Sicht gesehen weiter steigen, da es ein endlicher Rohstoff auf unserer Erde ist. Nach Angaben des US Geological Survey betragen die abbaubaren Goldreserven noch 42 000 Tonnen - damit stehen nach Berechnungen von Marktbeobachtern weltweit nur noch etwa 250 000 Tonnen zur Verfügung.

"In den nächsten Tagen werden wir wohl wieder den Preis von 1 000 Dollar sehen", meint Thorsten Proettel, Edelmetall-Analyst der Landesbank Baden-Württemberg. Andere Marktbeobachter sehen die Feinunze (31,1 Gramm) bis Ende des Jahres sogar bei 1 100 US-Dollar. Zumal auch der Preis für Öl steigt.

Der Preis für das gelbe Edelmetall orientiert sich seit jeher an dem des "schwarzen Goldes". Außerdem ist die Nachfrage nach Goldschmuck insbesondere in arabischen Ländern, in Indien und China sehr hoch. Aber auch andere Edelmetalle sind gefragt - beispielsweise Platin, welches vor allem von der Automobilindustrie für Katalysatoren gebraucht wird. Hier ist Proettel ebenfalls optimistisch, da der Hauptlieferant Südafrika, das immerhin auf einen Marktanteil von 80 Prozent kommt, wegen Energieproblemen weniger fördert.

Doch vom Goldboom und anderer Edelmetalle konnten Privatanleger bisher nur bedingt profitieren: Die physische Verwahrung im Schließfach ist teuer und die hohe Spanne zwischen Kauf- und Verkaufskurs mindert die Rendite ebenfalls. Zertifikate sind eine einfache Alternative, doch hier droht mit einer möglichen Insolvenz des Emittenten ein Totalverlust. Anders sieht es in diesem Punkt mit so genannten Exchange Traded Commodities (ETCs) aus.

Im Unterschied zu Zertifikaten verbriefen vor allem die abgesicherte ETCs nicht einen Zahlungsanspruch, sondern auch die Lieferung einer Ware. In diesem Fall lagert der Basiswert - etwa ein Goldbestand - bei einem Treuhänder. Der Emittent kann pleite gehen, der Anleger bekommt dennoch sein Gold.

Seite 1:

Genau wie ein Gramm Gold

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%