Geldanlage
Die richtige Dividenden-Strategie

Zu unrecht achten Anleger häufig nur auf Kursgewinne. Dividendenzahlungen sind aber mehr als nur Zubrot. Mit welchen Strategien Anleger ihre Anlagestrategie optimieren können
  • 1

DüsseldorfIn dem strategischen Ansatz des Zertifikats werden mehrere Herangehensweisen zum Filtern der Aktien vereint. Die Auswahl trifft das Team der Technischen Analyse bei der Commerzbank und deren Leiter Achim Matzke. Die Aktien, die in den Strategieindex aufgenommen werden, werden aus den 50 Unternehmen, die im Blue Chip-Index des Euro-Raums Euro Stoxx 50 enthalten sind, ausgewählt.

Die zu erwartenden Dividenden sollen oberhalb des aktuellen Zinsniveaus von Staatsanleihen bester Bonität, wie sie etwa Bundesanleihen bieten, liegen. Außerdem wird darauf geachtet, dass die Aktien bei der Aufnahme in den Index positive charttechnische Aspekte aufweisen.

Zudem decken die ausgewählten Unternehmen sowohl unterschiedliche Branchen als auch Länder ab. Gegenwärtig besteht der Index aus den Aktien von Allianz, ENI, BMW, Banco Santander, Siemens, Total und Vinci. Alle Einzeltitel sind mit einem Sicherungsstopp versehen, so dass bei Erreichen dieser Kursmarke die Aktie aus dem Index entnommen werden kann.

Die Stopp-Kurse werden kontinuierlich überwacht und gegebenenfalls angepasst. Tritt der Fall einer Entnahme einer Aktie ein, wird der Anteil in den Geldmarkt investiert, der über einen ETF auf den EONIA-Zinssatz abgebildet wird. Eine Neuallokation wird einmal jährlich vorgenommen. Von den aktuell im Index enthaltenen Titeln hat der französische Bau- und Infrastrukturkonzern Vinci mit 3,8 Prozent die geringste zu erwartende Dividendenrendite, die spanische Bank Banco Santander mit 9,2 Prozent die höchste.

Die Strategie des Index wird seit 2005 mit Erfolg umgesetzt. Das zeigt der Performancevergleich zwischen der Entwicklung des Euro Stoxx 50 Performanceindex und der Commerzbank Dividenden-Strategie. Diese hat sich auch in Krisenphasen bewährt. So hat der Aktienindex im Krisenjahr 2008 von Anfang Januar bis Anfang Dezember 44,4 Prozent verloren.

Mit 16,4 Prozent waren die Verluste mit der Strategie beträchtlich geringer.

Mit dem Partizipations-Zertifikat auf den Commerzbank Dividenden Strategie- Index setzen Anleger auf eine Dividendenstrategie, die mehrere Komponenten umfasst. Neben den Dividendenzahlungen werden auch weitere Aspekte berücksichtigt, die dazu beitragen, die Erträge zu optimieren und Risiken zu begrenzen. Für das aktive Management wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von einem Prozent p.a. berechnet. Dafür erhalten Anleger eine Strategie, die sie kaum selbst umsetzen können.

Kommentare zu " Geldanlage: Die richtige Dividenden-Strategie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Kostenfreie Werbung für die Commerzbank. Netikette, bitte wegen Unsachlichkeit den ganzen Artikel löschen. Danke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%