Japanische Aktien
Samurai-Zertifikat bietet neuen Ansatz

Japanische Aktien laufen gut. Von dem Trend will das Handelshaus Nomura profitieren und bietet mit dem Samurai-Zertifikat (ISIN DE000A0CPKR5) eine Auswahl von 25 Titeln aus dem Nikkei an, die mit Hilfe eines ökonometrischen Verfahrens monatlich neu ausgewählt werden.

HB DÜSSELDORF. Bei internationalen Investoren stehen japanische Aktien hoch im Kurs. Mit einem Kursplus von 57 Prozent seit April 2005 stellt der Nikkei-225-Index die Börsen anderer Industrieländer in den Schatten. Vom Trend zum Japan-Investment will nun das Handelshaus Nomura profitieren. Der Emittent bietet mit dem Samurai-Zertifikat (ISIN DE000A0CPKR5) eine Auswahl von 25 Titeln aus dem Nikkei an, die mit Hilfe eines ökonometrischen Verfahrens monatlich neu ausgewählt werden.

Zertifikate, die auf Basis von Researchmaterial bestimmte Strategien verbriefen, sind nicht neu. Ein weiteres Beispiel ist das Europe-1-Zertifikat von Merrill Lynch (ISIN DE000A0FEB77). Es basiert auf einem Index, in den die Investmentbank europäische Aktien aufnimmt, die die eigene Researchabteilung zum Kauf empfiehlt und die gleichzeitig mindestens eine Mrd. Euro Marktkapitalisierung aufweisen. Seit Auflegung im Jahr 2000 hat der Index jährlich nahezu zehn Prozent Gewinn erzielt. Das Zertifikat, das erst seit vergangenem Oktober am Markt ist, notiert seit knapp einem halben Jahr gut 35 Prozent im Plus.

Nomura baut das Samurai-Zertifikat auf einem noch komplexeren System auf. Die Experten werten monatlich eine Datenbank mit mehr als 80 fundamentalen und technischen Faktoren aus, die von 800 Analysten eingespeist werden. Mit Hilfe eines ökonometrischen Modells suchen sie dann nach den Daten, die die Aktienkurse in 60 Monaten am stärksten beeinflusst haben. Mit Hilfe dieser Faktoren wählen sie die 25 Titel für den Index aus, auf dem das Zertifikat basiert. „Es eignet sich für Anleger, die daran glauben, dass systematisch ausgewertetes Research die Spreu vom Weizen trennen kann“, sagt Ingo Heinen von Nomura.

Doch Schönheitsfehler hat die Strategie: Ob sie rechtzeitig reagiert, wenn der Markt dreht, muss sich noch zeigen. Deswegen empfiehlt Nomura das Papier vor allem Anlegern, die weitere Kurszuwächse in Japan erwarten. drz

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%