Langstrecke mit Lufthansa und „Long Distance Discountern“:
Zweistellige Jahresrendite sogar im Sinkflug

Dank eines topsoliden Risikomanagements hat der Preisauftrieb an den Öl-Märkten die Kranich-Airline lange Zeit kaum belastet; oberhalb der Marke von 40 US-Dollar pro Barrel gerät indes auch die Crew um Wolfgang Mayrhuber allmählich in Turbulenzen.

Zwar dürfte für das laufende Geschäftsjahr noch ein üppiger Gewinn anfallen; aber wenn die Treibstoff-Kosten nicht bald den Sinkflug antreten, wird der ehemalige Staatskonzern entweder in die roten Zahlen steuern oder unpopuläre Preisaufschläge durchdrücken müssen. Beides drückt auf die Stimmung, weshalb die Börsianer der Aktie bereits eine höchst unsanfte Landung beschert haben – seit Januar ist der Kurs ungebremst von 15,20 auf gut 9,50 Euro gefallen.

Ein Absturz dieser Größenordnung (knapp 40 Prozent) sorgt traditionell für kräftig steigende Volatilitäten. Engagierte Investoren, die weniger eine konkrete Meinung zur Aktie haben, sondern lediglich Volatilität handeln wollen, kommen an Discount-Zertifikaten nicht vorbei.

Unser Favorit - das bis Dezember 2008 laufende Discount-Zertifikat von UBS (ISIN DE 000 UB2 ATS 0) - kommt auf den ersten Blick mit eigenartig „krummen“ Zahlen daher – Cap 7,80 Euro und Bezugsverhältnis 1:1,026. Diese Konstellation haben wir ausnahmsweise mal nicht der Komplexitäts-Leidenschaft der Banken zu verdanken, sondern der Tatsache, dass die Lufthansa nach Emission des Zertifikats eine Kapitalerhöhung durchgeführt hat. Damit dem Discount-Käufer aus der so zustande gekommenen Verwässerung keinerlei wirtschaftliche Nachteile erwachsen, werden die Rahmendaten der Zertifikate in diesem Fall stets um den rechnerischen Wert des Bezugsrechts angepasst. Konkret heißt das nun: Die maximale Auszahlung des Rabatt-Papiers liegt bei 8,00 Euro, nämlich Cap 7,80 Euro multipliziert mit dem Bezugsverhältnis 1,026. Basierend auf einem aktuellen Briefkurs von 5,03 Euro ergibt sich daraus ein Renditepotential von 59,1 Prozent oder 11,29 Prozent p.a.

Seite 1:

Zweistellige Jahresrendite sogar im Sinkflug

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%