Musterdepot
Mehr Offensive im Musterdepot

Noch vor drei Monaten hatten die Vermögensprofis mit Erfolg das Depot für stürmische Zeiten umgerüstet. Nun sehen sie wieder Chancen auf dem amerikanischen Aktienmarkt. Das Musterdepot wird von der Vermögensverwaltung Rhein Asset Management seit Januar 2007 exklusiv für ZertifikateNews, den Zertifikate-Newsletter von Handelsblatt.com, bestückt.

Trotz drohender Rezession und Finanzkrise: Vermögensprofis setzen nun auf den amerikanischen Aktienmarkt. „Die massiven Zinssenkungen der US-Notenbank sowie das Maßnahmenpaket der US-Regierung werden dafür sorgen, dass sich die Aktienindizes in den USA besser entwickeln werden als die europäischen“, meint Christian Kratz, Vorstand von Rhein Asset Management. Aus diesem Grund hat er zwei Bonusprodukte auf amerikanische Aktien in das Musterdepot von ZertifikateNews gepackt.

Seit dem 9. Januar 2007 bestücken die Vermögensverwalter von Rhein AssetManagement exklusiv für ZertifikateNews ein konservatives Musterdepot mit Zertifikaten. Das fiktive Depot soll zeigen, wie Anleger mit Zertifikaten ihr Risiko begrenzen können, ohne bei steigenden Börsen größere Abstriche machen zu müssen.

Die bisherige Bilanz kann sich sehen lassen. Seit dem Start hat der Euro Stoxx 50, der Index für europäische Standardwerte, ein Minus von 8,6 Prozent erzielt. Das Musterdepot konnte in dem Vergleichszeitraum um 2,3 Prozent zulegen. Eine höhere Rendite hätte allerdings ein Investment in den Rentenindex RexP gebracht, der nach längerer Seitwärtsphase im Januar 2008 Fahrt aufnahm. „Im Januar konnte man mit einem aktienorientierten Zertifikate- Portfolio gegen den RexP nichts ausrichten“, sagt Kratz.

Er hatte bereits im November 2007 ein Indexprodukt auf den Rentenindex ins Musterdepot aufgenommen, das sich positiv entwickelt hat. „Aktuell glauben wir aber eher an steigende Aktien- und fallende Rentenkurse“, sagt Kratz.

Mit seiner positiven Meinung zum US-Aktienmarkt steht Kratz nicht allein da. So bietet nach Meinung von Thomas Berner, US-Ökonom Wealth Management Research bei der Schweizer Bank UBS, der amerikanische Markt auf Jahressicht die Chance auf zweistellige Kursgewinne. Die aktuelle Bewertung amerikanischer Aktien sei vergleichsweise günstig, da die Kurse in den USA stärker als in Europa gefallen seien. „Wir rechnen beim S&P500 mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14 auf Basis der 2008er-Gewinne und erwarten ein Gewinnwachstum von etwa 5 Prozent für die im Index abgebildeten Unternehmen.“

Seite 1:

Mehr Offensive im Musterdepot

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%