Nachgefragt
„Anleger sind kritischer geworden“

Welche Vorteile hat der von Ihnen 2001 eingeführte Turbo gegenüber Optionsscheinen?

Die Hebelwirkung der Zertifikate gegenüber dem Kurs des Basiswerts, z.B. einer Aktie, ist leichter nachzuvollziehen als bei Optionsscheinen. Denn auf den Preis des Optionsscheins wirken viele Faktoren ein, die bei den Turbos keine Rolle spielen. Dazu gehört vor allem die Volatilität des Basiswertes.

Für welche Anleger sind diese Produkte geeignet, und wer sollte sie links liegen lassen?

Wie alle Hebelprodukte beinhalten Turbo- oder Mini-Future-Zertifikate das Risiko des Totalverlustes, wenn sich der Basiswert entgegengesetzt zur Meinung des Anlegers entwickelt. Dieser Gefahr sollte sich jeder Investor bewusst sein. Grundsätzlich gilt: Je höher der Hebel, desto größer die Gefahr des Totalverlustes.

Wie hat sich das Marktsegment der Turbos entwickelt?

Heute teilen sich Optionsscheine und Hebelzertifikate den Markt für Hebelprodukte ungefähr zur Hälfte.

Welches Segment halten Sie für Investments mit Mini-Futures für interessant?

Obwohl Indizes den Hauptumsatz ausmachen, dürften Hebelzertifikate auf Basiswerte, auf die Anleger bis vor kurzem nicht ohne weiteres spekulieren konnten, besonders interessant sein. Damit meine ich Rohstoffe wie Rohöl, Edelmetalle oder Soft Commodities – also Orangensaft, Kaffee, Kakao, Zucker, Weizen, oder auch Soja. Der Anleger kann die Risiken in seinem Depot auf diese Weise besser verteilen.

Seite 1:

„Anleger sind kritischer geworden“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%