Neue Regelungen
Zertifikate im Schlussverkauf

Der deutsche Markt für Derivate steht vor einer wichtigen Zäsur: Bis Ende Juni können Anleger noch steuerfrei in Zertifikate und Optionsscheine investieren. Danach werden Steuern fällig. Experten warnen bereits vor Panikäufen.

FRANKFURT. Nur noch gut zwei Wochen bleiben Anlegern, die sich mit Zertifikaten oder Optionsscheinen steuerfreie Gewinne sichern wollen. Grund ist die Sonderregelung des Gesetzgebers für Zertifikate. Danach unterliegen sämtliche Erträge aus Papieren, die seit Mitte März 2007 gekauft wurden, bereits dann der Abgeltungsteuer von 25 Prozent plus Soli-Zuschlag, wenn sie über den 30. Juni 2009 hinaus gehalten werden.

Als Konsequenz können Anleger nur noch bis Ende Juni - genauer gesagt bis spätestens 27. Juni (siehe "Teure Verzögerungen") - steuerfrei in Derivate investieren. Bei einem späteren Einstieg fällt entweder die Abgeltungsteuer an, oder die Erträge unterliegen dem persönlichen Einkommensteuersatz, weil der Verkauf innerhalb der einjährigen Spekulationsfrist erfolgt. Weil für andere Anlageformen wie Aktien oder Investmentfonds die Abgeltungsteuer erst ab Anfang 2009 greift, befürchtet die Derivate-Branche für das zweite Halbjahr dieses Jahres ein Absatztief bei den meisten Zertifikatetypen, ehe ab Januar wieder Chancengleichheit herrscht. Einzig Garantiezertifikate, die künftig sogar steuerlich bessergestellt werden, dürften sich dem entziehen.

Umso mehr hoffen die Emittenten zumindest auf einen kleinen Steuerschlussverkauf in den kommenden Wochen. Experten raten allerdings von übereilten Käufen ab: "Für Zertifikate ist der Zug aus meiner Sicht abgefahren", sagt die Münchener Steuerberaterin für Kapitalanlagen, Birgit Hosemann. "Wer hier bisher noch nicht investiert ist, braucht jetzt auch nicht aus steuerlichen Überlegungen einzusteigen." Schließlich schiebe der Anleger die Steuerproblematik nur vor sich her. Im Juni 2009 habe er dann einen doppelten steuerlichen Zwang: den zum Verkauf und den zur Wiederanlage. "Wer langfristig anlegen will, sollte sich lieber im Herbst hinsetzen und ganz in Ruhe die für ihn optimalen Wertpapiere auswählen", rät Hosemann.

Seite 1:

Zertifikate im Schlussverkauf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%