„One Step Protect Zertifikate“
Mehr Sicherheit bei Wetten auf Einzelwerte

Das Angebot an Garantiezertifikaten auf Einzelaktien wächst weiter. Die Schweizer Großbank UBS bringt jetzt gut zwei Dutzend sogenannter „One Step Protect Zertifikate“ auf acht Dax-Werte und die Nokia-Aktie auf den Markt.



FRANKFURT. Anleger erhalten auf diese Zertifikate hier am Ende der Laufzeit mindestens ihren Kapitaleinsatz zurück. Fällt der Aktienkurs bis dahin nie unter eine festgelegte Kursschwelle, gibt es obendrein eine Bonuszahlung.Auf Garantiepapiere entfällt in Deutschland rund ein Drittel des in Zertifikate investierten Vermögens.

Für die nächsten Jahre erwarten Experten einen weiteren Schub, weil die Gattung durch die Abgeltungsteuer im kommenden Jahr steuerlich begünstigt wird. Statt mit dem individuellen Einkommensteuersatz werden Erträge aus Garantiezertifikaten dann nur noch mit 25 Prozent plus Soli und eventuell Kirchensteuer belangt.



Lange Zeit gab es Garantiezertifikate ausschließlich auf Aktienindizes. Erst vor wenigen Monaten begannen Banken, das Konzept auf Einzelaktien auszuweiten. So haben mehrere Emittenten sogenannte Safe-Zertifikate auf den Markt gebracht, bei denen Anleger einen Teil – beispielsweise 80 oder 90 Prozent – ihres Einsatzes garantiert bekommen und obendrein an steigenden Kursen des jeweiligen Basiswertes profitieren.

Dagegen sind die Gewinnchancen bei den One Step Protect Zertifikaten der UBS begrenzt, im Gegenzug tragen Anleger kein Verlustrisiko. Solange die untere Kursschwelle, die rund 30 Prozent unter dem aktuellen Kurs der jeweiligen Aktien liegt, während der Laufzeit nie berührt oder unterschritten wird, gibt es eine Bonuszahlung, andernfalls greift die Kapitalgarantie.

Die UBS bietet zunächst für jede der neun Aktien drei Fälligkeiten an: Dezember 2009, Juli 2010 und Dezember 2010. Bei den kurzen Laufzeiten liegen die Boni bei zehn bis 13,5 Prozent, bei den langen Laufzeiten steigen sie je nach Basiswert auf bis zu 30 Prozent.

Ralf Drescher
Ralf Drescher
Handelsblatt.com / Teamleiter Finanzen (bis 29.2.2012)
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%