Nachrichten
Spielerische Variante: Touchdown-Zertifikate

Touchdown: Zu den Knock-out- Papieren gehören auch die von der Commerzbank auf den Markt gebrachten Touchdown-Zertifikate; mittlerweile haben Sal. Oppenheim, die Deutsche Bank und die Citibank ähnliche Zertifikate emittiert. Und so funktionieren die Papiere: Touchdown-Zertifikate steigen stark, wenn der Kurs des Basiswertes am Ende der Laufzeit über einer festgelegten Kursschwelle notiert. Diese Kursschwelle ist mit der Goal-Linie beim American Football vergleichbar. Denn nur wenn der Kurs des Basiswerts, zum Beispiel ein Index oder eine Aktie, am Ende der Laufzeit des Zertifikates über dieser zuvor definierten Schwelle liegt, kommt es zum Touchdown.

Auszahlung: Im Falle des Touchdown wird bei den Zertifikaten der Commerzbank ein vorab festgelegter Betrag von zehn Euro ausgezahlt. Als defensive Variante, die sich für vorsichtige Anleger eignet, eignet sich zum Beispiel das Touchdown-Zertifikat auf den Dax mit einer Kursschwelle von 3 400 Punkten (WKN: CB0 A1W). Dazu ein Rechenbeispiel: Aktuell könnte der Investor das Papier zu 7,49 Euro mit einem Spread von drei Cent erwerben. Bei einer Auszahlung von zehn Euro zum Laufzeitende im Juni 2005 ließe sich somit eine Rendite in Höhe von 33,5 Prozent erzielen. Die Bedingung dafür ist allerdings: Der Dax darf am 17. Juni 2005 im fortlaufenden Xetra-Handel nicht unter die Marke von 3 400 Punkten fallen. Da der Dax derzeit über 3 400 Punkten notiert und das Zertifikat damit im Geld ist, erhält der Anleger den Ertrag von zehn Euro auch, wenn der Dax bis zum Bewertungstag mehr als 300 Punkte fällt – ohne aber am letzten Tag die Kurssschwelle von 3 400 Punkten berührt oder unterschritten zu haben.

Knock-Out: Geschieht das, verfällt das Zertifikat jedoch wertlos, der Anleger ist „ausgeknockt“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%