Strategie der Woche
Bonus zum Selberbauen

Bonus-Zertifikate, die Anlegern einen fixen Bonus zahlen, sofern während der Laufzeit eine untere Kursschwelle nie durchbrochen wird, sind in Deutschland sehr beliebt. Die WestLB bietet Anlegern jetzt erstmals die Möglichkeit, sich mit Optionsscheinen Bonus-Zertifikate selbst zu bauen.

Die Bank hat für einige Dax-Werte sogenannte „Zero-Strike-Call“- und „Down-and-Out-Put“-Optionsscheine emittiert. Während der Kaufoptionsschein (Call) Kursgewinne der Aktie eins zu eins abbildet, sichert der Verkaufsschein (Put) das Bonusniveau ab, solange die Schwelle nicht verletzt wird.

Die WestLB bietet die Optionsscheine mit verschiedenen Laufzeiten, Basis- und Schwellenkursen an. Anleger können sie sowohl für den Eigenbau von Zertifikaten, aber auch zur Absicherung bestehender Aktienpositionen nutzen. Allerdings sind die Papiere nur etwas für sehr erfahrene Investoren, da die Optionsscheine zum Teil heftig auf Markt- und Volatilitätsveränderungen reagieren. Das gilt vor allem dann, wenn sie nahe der fixen Kursschwellen notieren.

Ralf Drescher
Ralf Drescher
Handelsblatt.com / Teamleiter Finanzen (bis 29.2.2012)
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%