Strategie der Woche
Japan mit Sicherheitsnetz

Der japanische Aktienmarkt stand hat lange Zeit bei Investoren ein Schattendasein geführt. Doch in diesem Jahr sieht es in Nippon besser aus.

Zwar liegt der Leitindex Nikkei-225 seit Jahresanfang mit 13 Prozent im Minus. Damit hat er sich aber besser geschlagen als andere führende Indizes. Seit Mitte März ist der Nikkei sogar von weniger als 12 000 auf gut 13 200 Punkte gestiegen. Viele Experten erwarten, dass sich die Entwicklung fortsetzt, auch weil Japans Wirtschaft als sehr energieeffizient gilt.

Für Anleger, die mit Sicherheitspuffer in Japan einsteigen wollen, bietet Nomura jetzt erstmals ein kapitalgarantiertes Zertifikat auf den Nikkei an. Das Papier (ISIN DE000NMoNKY0) bildet den Index eins zu eins ab und fängt auch Währungsschwankungen über einen Quanto-Mechanismus ab. Dafür erhebt Nomura einen Aufgabeausschlag von drei Prozent, der komplett an die Vertriebspartner geht.

Ralf Drescher
Ralf Drescher
Handelsblatt.com / Teamleiter Finanzen (bis 29.2.2012)
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%