Studie
Zertifikateanleger schrecken vor Risiken zurück

Die Lehman-Insolvenz und der damit verbundene Schock für Zertifikateanleger wirkt immer noch nach. Laut einer Umfrage des Deutschen Derivateverbandes dominiert bei den Anlegern nach wie vor der Wunsch nach vollständigem Kapitalschutz.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Viele Zertifikateanleger sind einer Umfrage zufolge nach wie vor risikoscheu. Zwei Drittel aller Gelder sind in Anlageprodukte mit hundertprozentigem Kapitalschutz investiert, ergab die am Freitag veröffentlichte Trendumfrage des Deutschen Derivate Verbandes (DDV) für November ergab. Finanzkrise und Lehman-Pleite haben besonders Privatanleger stark verunsichert und zu schrumpfenden Umsätzen in der Branche geführt.

Klarheit über den Auszahlungsbetrag sei für 13 Prozent der befragten Anleger das ausschlaggebende Motiv, Zertifikate zu kaufen, teilte der DDV weiter mit. Etwa die Hälfte sehen den wesentlichen Vorteil der Produkte in Renditechancen in jeder Marktsituation. An der Umfrage nahmen den Angaben zufolge insgesamt 1856 Online-User teil.

Kommentare zu " Studie: Zertifikateanleger schrecken vor Risiken zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%