Wikifolio Inside
An fallenden Kursen verdienen

Schnelles Umdenken ist gerade in Wendephasen gefragt. Viele Trader bei Wikifolio.com haben dies im Januar beherzigt und sich mehrfach erfolgreich engagiert, wenn der Dax gesunken ist.
  • 0

WienDie aktuell auffälligste Veränderung bei der Zusammensetzung aller Wikifolios ist der Anteil von Aktien aus den USA. Dieser ist wieder deutlich auf rund 20 Prozent gestiegen. Wie schon im Herbst dürfte das mit der Quartalsberichterstattung in Übersee zusammenhängen, die ihren Höhepunkt erreicht hat. Vor allem bei den hochkapitalisierten Wikifolios waren die großen und damit auch ausreichend liquiden Werte stark gefragt.

Gleich sieben US-Aktien schafften im Januar den Sprung unter die Top-15 (bezogen auf das Volumen) der meistgehandelten Einzelwerte. Bei Facebook zum Beispiel spekulierten viele Trader im Vorfeld der Zahlen für das vierte Quartal erfolgreich auf starke Ergebnisse des Konzerns.

Dazu zählte auch der ehemalige Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins Capital, Ralf-Dieter Brunowsky. Er nutzte bei seinem Wikifolio „Internet spekulativ“ im Anschluss an das Zahlenwerk den deutlich gestiegenen Kurs, um die Facebook-Aktie mit einem Gewinn von elf Prozent wieder zu veräußern.

Eine abweichende Strategie war bei der Apple-Aktie zu beobachten. Bei dem iPhone-Hersteller überwogen auf Monatssicht eindeutig die Käufe. Nachdem der Markt den eher verhaltenen Ausblick des Unternehmens mit relativ deutlichen Kursverlusten bestraft hatte, griffen die Wikifolio-Trader auf ermäßigtem Niveau mehrheitlich zu.

Der langjährige Wertpapierberater Rainer Vogel etwa verdoppelte die Apple-Position in seinem seit kurzem auch investierbaren Wikifolio „Multi Strategie“ nach der Bilanzvorlage mit folgender Begründung: „Die starken Kursverluste nach der Veröffentlichung der Zahlen erinnern sehr stark an das Jahr 2013.

Auch damals fiel der Apple-Kurs nach Zahlen von 500 auf 450 Dollar. Es erfolgte dann aber eine Gegenbewegung auf 480 Dollar, bevor der Kurs erneut nachgab. Ich rechne auch dieses Jahr wieder mit einer Gegenbewegung und stocke kurzfristig die Position auf.“

Seite 1:

An fallenden Kursen verdienen

Seite 2:

Reger Handel mit Dax-Produkten

Kommentare zu " Wikifolio Inside: An fallenden Kursen verdienen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%