Zeichnungsfrist läuft bis 3. November
"Gold-Tresor" - erstes Strategie-Zertifkat auf Goldpreis

Brandneu ist das erste Strategie-Zertifikat auf den Goldpreis. Die Dresdner Bank bietet unter der WKN 959 687 (ISIN-Code DE0009596874) erstmals ein Strategie-Zertifikat auf den Goldpreis an – die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 3. November (Ausgabeaufschlag 2,00%, keine sonstigen Gebühren).

Das neue Zertifikat mit dem Namen „Gold Tresor“ ist mit einer 95-prozentigen Kapitalgarantie ausgestattet und partizipiert dabei überdurchschnittlich (115 Prozent) an einem weiterhin steigenden Goldpreis (bezogen auf den Mittelwert der monatlichen Gold-Fixings in US-Dollar). Im Gegensatz zu herkömmlichen Gold-Zertifikaten nimmt der „Gold Tresor“ überporportional an Goldpreis-Steigerungen teil - aber nicht mit einem „Zeitpunkt-zu-Zeitpunkt“-Bezug, sondern im Rahmen einer Durchschnittsbildung. Das hat den Vorteil, dass die teilweise starken Kurssprünge beim Goldpreis über den „Gold Tresor“-Mechanmismus gewinnbringend gesichert werden können. Die Verbindung aus Kapitalgarantie und Durchschnittsbildung ist für den längerfristig orientierten Anleger sicherlich eine interessante Alternative zu klassischen Partizipationszertifikaten auf den Goldpreis.

Vielversprechender Mechanismus vor allem für Langfrist-Anleger geeignet

Im Detail funktioniert der „Gold Tresor“ wie folgt: Während der sechsjährigen Laufzeit des Zertifikats wird jeweils zum Monatsende das Londoner Nachmittagsfixing des Goldpreises in US-Dollar „gemerkt“. Aus den dann insgesamt 72 Stichtagswerten (12 Monate x 6) wird am Laufzeitende das arithmetische Mittel errechnet und wiederum in Euro umgerechnet. Wenn nun dieser sich daraus ergebende Durchschnittskurs über dem Goldpreis bei Emission (in Euro) notiert, erhält der Anleger 115 Prozent des Wertzuwachses ausgezahlt. Wenn der Durschnittskurs unter dem Goldpreis bei Emission (in Euro) notiert greift die Kapitalgarantie und der Anleger erhält 95% seines bei Emission eingesetzten Kapitals zurück.

Die Dresdner Bank hat ihre Hausaufgaben gemacht und umfangreich zurückgerechnet. Dabei wurden verschiedene idealtypische Sechs-Jahres-Perioden aus den vergangenen 25 Jahren untersucht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Quintessenz der „Reisen in die Vergangenheit“: In allen Szenarien hätte der „Gold-Tresor“-Mechanismus besser als ein konventionelles Partizipationszertifikat abgeschnitten.



Seite 1:

"Gold-Tresor" - erstes Strategie-Zertifkat auf Goldpreis

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%