4,6 Milliarden Euro
Hongkong-Börse bietet für LSE

Medien berichten über ein hohes Angebot der Börse aus Hongkong für die London Stock Exchange (LSE). Der Aktienmarktbetreiber soll rund 4,6 Milliarden Euro für die Londoner bieten.
  • 0

Hongkong/TorontoDie Hongkonger Börse will Zeitungsberichten zufolge umgerechnet rund 4,6 Milliarden Euro (52 Milliarden Hongkong-Dollar) für den britischen Aktienmarktbetreiber LSE bieten. Bei einem solchen Gebot ginge der asiatische Marktplatz mit einem Aufschlag von 47 Prozent ins Rennen um die London Stock Exchange (LSE), meldeten mehrere Hongkonger Zeitungen am Freitag unter Berufung auf einen Bericht in der britischen Zeitung „The Independent“ in dieser Woche.

Die LSE wird als Übernahmeziel gehandelt, seit im Juni ihre eigenen Pläne zum Kauf der kanadischen Rivalin TMX scheiterten. TMX selbst konzentriert sich nach dem geplatzten Deal auf Investoren aus der Heimat. Der Betreiber der Toronto Stock erklärte sich am Donnerstag zu Verhandlungen mit dem Konsortium Maple Group Acquisition Group bereit, das 2,9 Milliarden Euro (3,8 Milliarden kanadische Dollar) für TMX bietet. In Maple sind 13 kanadische Finanzinstitute vertreten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " 4,6 Milliarden Euro: Hongkong-Börse bietet für LSE"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%