Abschreibung kostet
Talanx bleibt unter Erwartungen

Die Umstrukturierung im Lebensversicherungsgeschäft wird teuer für Deutschlands drittgrößte Versicherung. Der Gewinn bricht um fast ein Drittel ein und bleibt deutlich unter den Erwartungen.
  • 0

Frankfurt Deutschlands drittgrößter Versicherungskonzern Talanx hat im zweiten Quartal weniger verdient als erwartet. Der Gewinn nach Anteilen Dritter brach um fast zwei Drittel auf 60 (Vorjahr 165) Millionen Euro ein, wie Talanx am Mittwoch in Hannover mitteilte.

Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit 78 Millionen Euro gerechnet. Talanx hatte im Juli mitgeteilt, aufgrund einer Umstrukturierung im Lebensversicherungsgeschäft 155 Millionen Euro auf die Firmenwerte der deutschen Töchter abschreiben zu müssen. Ohne diesen Effekt wäre der Gewinn auf 215 Millionen Euro gestiegen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Abschreibung kostet: Talanx bleibt unter Erwartungen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%