Aktienhandel
Citi investiert gegen den Trend

Gegen den Branchentrend will die US-Investmentbank Citi den Aktienhandel ausbauen, sagen Insider. Sie möchte damit eine Marktlücke schließen. Bislang war Anleihehandel das Spezialgebiet von Citi.
  • 0

New YorkDie US-Investmentbank Citi will Finanzkreisen zufolge gegen den Branchentrend wieder stärker in den Aktienhandel investieren. Die Bank hoffe damit in eine Lücke zu stoßen, die der Rückzug vieler Institute aus diesem Geschäft gerissen hat, wie mehrere mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Citi, nach der Bilanzsumme die drittgrößte Bank der USA, hatte sich traditionell stets mehr auf den Anleihehandel konzentriert, das Aktiengeschäft wird von Konkurrenten wie Goldman Sachs, Morgan Stanley und JPMorgan dominiert. Das soll sich nun ändern.

Citi habe vor allem Hedgefonds als neue Kunden im Visier, die von anderen Banken nicht mehr bedient werden, weil sie dafür viel Kapital zurücklegen müssten, sagten die Insider. Citi fühle sich dagegen nach der Trennung von Randbereichen und mit einem dicken Kapitalpolster im Rücken stark genug. Hedgefonds handeln mehr und zahlen damit mehr Gebühren als Vermögensverwalter, die klassische Kundschaft der Investmentbanker von Citi. Als Teil der neuen Strategie wolle die Bank die Sparte mit mehr Kapital ausstatten, ihre Handels-Technologie auf Vordermann bringen und das Aktien-Research ausbauen

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Aktienhandel: Citi investiert gegen den Trend "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%