Analysten bemängeln aber schlechte Marktstellung der Franzosen – Erneuter Millionenverlust Rückversicherer Scor hat das Schlimmste hinter sich

Der angeschlagene Rückversicherer Scor scheint über den Berg zu sein – trotz eines erneuten Millionenverlustes. Analysten sind aber nach wie vor skeptisch in Bezug auf die langfristige Strategie des Unternehmens. Als gesundgeschrumpfter Rückversicherer scheint Scor auf eine Nischenrolle im internationalen Geschäft verdammt zu sein.

ali PARIS. Das Jahresergebnis fiel mit einem Verlust von 314 Mill. Euro tief-rot aus, teilte Scor-Chef Denis Kessler gestern mit. Dies war angesichts der katastrophalen Neun-Monats-Zahlen (Verlust von 349 Mill. Euro) nicht anders erwartet worden. Kessler verwies indes auf das positive Ergebnis im vierten Quartal (plus 35 Mill. Euro). „Das zeigt die aktuelle Tendenz in Richtung positiver Ergebnisse für die Gruppe Scor“, sagte er. Das in den Jahren 2002 und 2003 abgeschlossene Geschäft sei zudem profitabel.

Auch im laufenden Jahr will sich Scor weiter gesund schrumpfen: Kessler rechnet mit Prämieneinnahmen von 2,5 bis 2,7 Mrd. Euro, also noch mal ein Drittel weniger als im Jahr 2003 (Gesamtumsatz: 3,69 Mrd. Euro; minus 26 %). „Wir streben kein Volumen an, sondern ausschließlich profitables Geschäft“, sagte der Scor-Chef. Nur rund zehn Prozent der Kunden habe Scor verloren.

Die viel beachtete Schaden-Kosten-Quote (Verhältnis von Schäden und Kosten zu Prämieneinnahmen) soll in der Sach- und Haftpflicht- Rückversicherung in diesem Jahr auf 96,4 % fallen (2003: 119,2 %). Die Kosten sollen erneut um 16 % gesenkt werden. Kessler wollte sich allerdings nicht darauf festlegen, ob der Rückversicherer bereits 2004 wieder Gewinne erwirtschaftet.

Der Markt hofft offenbar auf die Wende, die Scor-Aktie legte um über drei Prozent zu. „Die Kernfrage für Scor ist nun die Zukunft“, sagte Tim Dawson vom Schweizer Bankhaus Pictet. Angesichts des günstigen Schadenverlaufs für die in den Jahren 2002 und 2003 gezeichneten Verträgen sollte es möglich sein, dass der Rückversicherer im Gesamtjahr eine Schaden- Kosten- Quote von unter 100 % erreicht, sagte Dawson. Das bedeutet, dass ein Versicherer weniger für Schäden und Kosten ausgibt, als er an Prämien einnimmt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%