Analysten für die nächsten Jahre optimistisch gestimmt: Postbank übertrifft Prognosen

Analysten für die nächsten Jahre optimistisch gestimmt
Postbank übertrifft Prognosen

Die Deutsche Postbank AG hat ihr Vorsteuerergebnis im vergangenen Jahr um 25,6 Prozent gesteigert. Das geht aus den vorläufigen Zahlen hervor, die der Vorstand der Postbank gestern abgesegnet hat. Das endgültige Geschäftsergebnis für 2004 wird die Bank am 21. März bekannt geben.

kk HB FRANKFURT/M. Mit einem Gewinn vor Steuern von 624 Mill. Euro übertraf die Tochter der Deutschen Post sowohl die eigenen Prognosen als auch die Erwartungen des Markts. Der Vorstandsvorsitzende Wulf von Schimmelmann hatte den Investoren zuletzt für 2004 einen Gewinn vor Steuern von mindestens 570 Mill. Euro in Aussicht gestellt. Zehn von Reuters befragte Analysten hatten den Gewinn vor Steuern für 2004 im Schnitt auf 608 Mill. Euro geschätzt – also mit einem Anstieg von 22 Prozent gerechnet.

Die Eigenkapitalrendite lag mit 13,7 Prozent im vergangenen Jahr ebenfalls über den knapp 13 Prozent, die Analysten erwartet hatten. Der Nettogewinn stieg um knapp 20 Prozent auf 421 Mill. Euro. Auch die Dividende wird höher als erwartet ausfallen. Der Vorstand will eine Dividende von 1,25 Euro vorschlagen, fünf Cent mehr, als viele Analysten vorausgesagt haben. Damit schüttet die Postbank insgesamt 205 Mill. Euro aus – also knapp die Hälfte des Nettogewinns.

Damit bekommen die Postbank-Aktionäre seit dem Börsengang zum ersten Mal eine Dividende. Deutschlands größte Filialbank mit mehr als elf Millionen Kunden war im Juni 2004 an die Börse gegangen. Trotz der Probleme beim Börsengang selbst – die begleitende Deutsche Bank hatte zwischendurch selbst Interesse an einer Übernahme der Postbank angemeldet – hat sich der Aktienkurs des MDax-Werts für die Anleger erfreulich entwickelt.

Seite 1:

Postbank übertrifft Prognosen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%