Analysten sehen Fusion als sinnvoll an: JP Morgan Chase kauft Bank One

Analysten sehen Fusion als sinnvoll an
JP Morgan Chase kauft Bank One

Die nach Bilanzsumme zweitgrößte amerikanische Bank, JP Morgan Chase, übernimmt Bank One, Nummer sechs der US-Branche. Die Übernahme habe einen Wert von rund 60 Mrd. $, berichtet das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf informierte Kreise. Das entspräche einem Aufschlag von fast 20 Prozent auf den Börsenwert von 50,5 Mrd. $ der Chicagoer Bank One.

tmo/wsj/HB NEW YORK. Die Bank-One-Aktie sprang am Mittowch im nachbörslichen Handel zeitweise um 14 Prozent nach oben. JP-Morgan-Titel sackten hingegen ab.

Der neue Bankriese bleibt gemessen an der Bilanzsumme und dem Börsenwert die Nummer zwei auf dem US-Markt hinter Citigroup. Die Bank of America bleibt weiterhin auf Rang drei. Das Kreditinstitut hatte im Oktober die geplante Übernahme von Fleet Boston verkündet, wodurch sie zur zweitgrößten US-Finanzgruppe hätte aufsteigen können.

Chef des fusionierten Instituts soll in zwei Jahren der jetzige Bank-One-Chef Jamie Dimon werden, berichtet die Zeitung weiter. Der 47-jährige Dimon gilt als extrem ehrgeiziger Bankmanager. Er arbeitete jahrelang mit Citigroup-Chairman Sandy Weill zusammen, bevor er die Führung bei Bank One übernahm. "Jamie will unbedingt an die Spitze, er hat JP Morgan seit Monaten umgarnt", sagte der Chef des Investment-Banking einer großen Wall-Street-Bank. In Chicago baute Dimon die Regionalbank Bank One zu einer führenden Größe insbesondere im Kreditkartengeschäft aus.

JP-Morgan-Chef Bill Harrison, 60, fädelte bereits im Jahr 2000 die Fusion zwischen der New Yorker Geschäftsbank Chase Manhattan und JP Morgan ein. Analysten hatten wegen zahlreicher Integrationsprobleme nach der Fusion zeitweise Harrsons Abberufung gefordert. Im vergangenen Jahr lieferte Harrison allerdings kräftige Ertragszuwächse. Die JP-Morgan-Aktie legte kräftig zu.

In einem Interview mit dem Handelsblatt Ende Oktober hatte Harrison gesagt: "Wenn der Wert unserer Aktien weiter steigt, werden wir uns zu gegebenen Zeitpunkt in den USA nach interessanten Zukäufen umschauen." Offenbar sah Harrison diesen Zeitpunkt gekommen.

Seite 1:

JP Morgan Chase kauft Bank One

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%