Analysten warten gespannt auf Ausblick: Eurex und Xetra Gewinnmotor für Deutsche Börse

Analysten warten gespannt auf Ausblick
Eurex und Xetra Gewinnmotor für Deutsche Börse

Der Börsenbetreiber Deutsche Börse hat 2003 ein neues Rekordergebnis erzielt und will die Dividende für seine Aktionäre um ein Viertel erhöhen.

HB FRANKFURT. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei 2003 um 29 % auf 452,6 Mill. € gestiegen, teilte der Frankfurter Börsenbetreiber am Donnerstagabend mit. Damit liegt die Deutsche Börse im Rahmen der eigenen Vorgabe von 440 bis 460 Mill. € und den Erwartungen der Analysten. Der Jahresüberschuss legte um fünf Prozent auf 246,3 Millionen Euro zu, der Umsatz klettert um 28 Prozent auf 1,419 Milliarden Euro. Gestützt auf eine starke Entwicklung der Derivatebörse Eurex und des Kassahandels auf Xetra stieg der Gewinn je Aktie auf 2,20 € von zuvor 2,18 €. Dem Aufsichtsrat solle nun eine Erhöhung der Dividende um 25 % auf 0,55 € je Aktie vorgeschlagen werden, teilte das Unternehmen weiter mit.

„Das Geschäftsjahr 2003 war erneut sehr erfolgreich“, sagte Finanzvorstand Mathias Hlubek. Für leichte Verunsicherung bei den Analysten sorgte ein hoher Steueraufwand im vierten Vierteljahr. Die Steuerquote schwanke von Quartal zu Quartal, weil die einzelnen Sparten des Unternehmens in verschiedenen Ländern - darunter Luxemburg - steuerlich veranlagt würden, erklärte dazu ein Sprecher. Zum Ausblick auf das laufenden Geschäftsjahr will sich Börsenchef Werner Seifert erst bei der offiziellen Bilanzvorlage am 31. März äußern.

„Die Zahlen sind im Rahmen der Erwartung. Wichtig ist jetzt, was am Montag auf der Analystenkonferenz passiert“, sagte Martin Praum, Analyst beim Bankhaus Sal. Oppenheim. Die Experten erhoffen sich von der Konferenz eine Präzisierung der Ziele für 2004 und Aussagen zu angekündigten Investitionen. Zuletzt war die Börse bei den eigenen Gewinnvorgaben für 2004 hinter den Erwartungen der Analysten deutlich zurückgeblieben und hatte unter anderem auf Ausgaben für ein neues Abrechnungssystem für außerbörsliche Wertpapiergeschäfte (OTC Clearing) verwiesen.

Stärkstes Segment war der Wertpapierabwickler Clearstream, der 2003 erstmals voll in der Bilanz ausgewiesen wurde. Die Deutsche Börse hatte den Service-Anbieter im Sommer 2002 komplett übernommen.

Seite 1:

Eurex und Xetra Gewinnmotor für Deutsche Börse

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%