Anhörung in London: Bonus-Streit der Commerzbank wird neu aufgerollt

Anhörung in London
Bonus-Streit der Commerzbank wird neu aufgerollt

A m Londoner High Court hat der Abwehrkampf der Commerzbank gegen die Zahlung von Boni in Höhe von 50 Millionen Euro an ehemalige Investmentbanker begonnen. In erster Instanz hatte das Institut im letzten Jahr verloren.
  • 0

LondonDer 52 Millionen Euro schwere Bonus-Streit der Commerzbank mit ehemaligen Investmentbankern geht in die nächste Runde. Am Londoner Berufungsgericht (Court of Appeal) begann am Dienstag eine dreitägige Anhörung. Die Commerzbank hofft, die umstrittenen Bonuszahlungen an 104 frühere Dresdner-Kleinwort-Mitarbeiter doch noch abzuwenden.

In erster Instanz hatte das Institut im Mai 2012 verloren. Der High Court verurteilte die Bank damals, die Boni nachzuzahlen, die den Investmentbankern Ende 2008 - kurz vor der Übernahme durch die Commerzbank - versprochen worden waren, um sie bei der Stange zu halten. Mit Prozesskosten und Zinsen kämen auf Deutschlands zweitgrößtes Geldhaus Belastungen von rund 70 Millionen Euro zu. Mit einem Urteil wird erst in etwa acht Wochen gerechnet.

Das Frankfurter Institut gab sich zuversichtlich. "Die Commerzbank wird in der Berufungsverhandlung nochmals ihre Rechtsauffassung darlegen, dass die mündliche Ankündigung eines Bonuspools durch die Dresdner-Kleinwort an ihre Beschäftigten keine vertraglich bindende Vereinbarung darstellte", erklärte eine Sprecherin. Die Bonusbeträge hätten unter dem Vorbehalt einer Überprüfung gestanden. Angesichts der Verluste von 6,5 Milliarden Euro der Dresdner Kleinwort 2008 sei es richtig und verantwortungsvoll gewesen, die Prämien zu kürzen.

Aus einem Bonustopf von 400 Millionen Euro hatte die Bank letztlich nur die 150 Millionen ausgezahlt, die Dresdner Kleinwort den Angestellten fest dafür zugesagt hatte, dass sie vor dem Verkauf an die Commerzbank nicht wegliefen. In Deutschland hatte das Bundesarbeitsgericht der Commerzbank in letzter Instanz Recht gegeben. Die meisten der Dresdner-Investmentbanker waren aber in London angestellt, daher findet der Schlagabtausch dort statt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anhörung in London: Bonus-Streit der Commerzbank wird neu aufgerollt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%