Asiengeschäft: Lebensversicherer will bei ING einkaufen

Asiengeschäft
Lebensversicherer will bei ING einkaufen

Der südkoreanische Lebensversicherer Samsung Life Insurance ist an einer Übernahme des Asiengeschäfts der ING Group interessiert. Der niederländische Finanzkonzern könnte aber noch andere Bieter auf der Liste haben.
  • 0

SeoulDer geplante milliardenschwere Verkauf des asiatischen Versicherungsgeschäfts des niederländischen Finanzkonzerns ING Group lockt offenbar auch Samsung Life Insurance an. Der südkoreanische Lebensversicherer teilte mit, an der Übernahme der ING-Sparte interessiert zu sein. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. ING hatte erst kürzlich den geplanten Börsengang seiner Versicherungssparte in Europa und Asien abgeblasen. Stattdessen setzt der Konzern nun auf einen separaten Verkauf der lukrativen Versicherungstöchter in Asien, der deutlich mehr einbringen dürfte.

In Kreisen hatte es im Januar geheißen, dass zu den Bietern auch der drittgrößte asiatische Versicherer AIA Group zählt. AIA, eine Tochter des US-Versicherers American International Group (AIG), könnte rund sechs Milliarden Dollar für den Zukauf auf den Tisch legen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Asiengeschäft: Lebensversicherer will bei ING einkaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%