Auch EDF beteiligt UBS verstärkt ihr Energiegeschäft

Neuer Mehrheitseigentümer der Energieholding Motor Columbus ist die Schweizer Grossbank UBS. Sie hat ihre Beteiligung aufgestockt und so die Kontrolle über den größten privaten Schweizer Stromkonzern Atel gewonnen.

HB ZÜRICH. Der Bankkonzern, der die Energiebeteiligungen im Zuge einer industriellen Lösung später wieder verkaufen will, kann so angesichts der bevorstehenden Liberalisierung der Strommärkte in Europa zu einem bedeutenden Faktor in der Branche werden.

Die UBS, die mit einer Beteiligung von 35,6 Prozent an Motor Columbus ein Bein im Strombereich hat, übernimmt von dem deutschen Energiekonzern RWE ein Paket von 20 Prozent an Motor Columbus und kommt dann auf 55,6 Prozent. Motor Columbus wiederum hält 58,5 Prozent an Atel. Weitere 1,23 Prozent an Atel kauft UBS direkt von RWE dazu. Für die beiden Aktienpakete zahlt UBS nach weiteren Angaben vom Montag insgesamt 420 Millionen sfr.

An Motor Columbus sind neben UBS der staatlich-französische Energiekonzern EDF mit 20 und der Schweizer Stromkonzern EOS mit zehn Prozent beteiligt. EDF ist ein wichtiger Aktionär beim drittgrössten deutschen Stromkonzern EnBW.

Den Publikumsaktionären der Atel wird die UBS ein Pflichtangebot von 1 230 sfr je Aktie unterbreiten. Zuletzt stand die Atel-Aktie bei 1 372 sfr. Der Angebots-Preis der UBS ergebe sich aus den durchschnittlichen Eröffnungskursen der letzten 30 Handelstage, teilte UBS weiter mit. Die Zürcher Kantonalbank schätzte den Atel-Freefloat auf vier Prozent. Für Motor Columbus wird in Übereinstimmung mit deren Statuten kein Pflichtangebot abgegeben. Die Atel-Aktie verlor am Montag an der Schweizer Börse 90 sfr oder rund 6,5 Prozent auf 1 300 sfr.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%