Bad Bank der Hypo Real Estate
SoFFin-Chef übernimmt Vorsitz des Aufsichtsgremiums

Die Bad Bank der ehemaligen Hypo Real Estate wird beim staatlichen Bankenrettungsfonds SoFFin zur Chefsache: Christopher Pleister hat den Vorsitz des Aufsichtsgremiums übernommen.
  • 0

FrankfurtDer Chef des staatlichen Bankenrettungsfonds SoFFin übernimmt bei der "Bad Bank" der ehemaligen Hypo Real Estate nun selbst den Vorsitz des Aufsichtsgremiums. Christopher Pleister sei zum neuen Verwaltungsratschef gewählt worden, teilte die FMS Wertmanagement (FMSW) am Dienstagabend in München mit.

In ihr stecken die Teile der in der Finanzkrise zusammengebrochenen Hypo Real Estate, die wertschonend abgewickelt werden und daher nicht in das Nachfolge-Institut Deutsche Pfandbriefbank eingebracht werden sollten.

Pleister löst dort nach drei Jahren Karl Kauermann ab. Der Banker hatte unter anderem für die Nassauische Sparkasse sowie die Helaba und die Berliner Volksbank gearbeitet. Ende 2012 war Kauermann von seinem Posten als Aufsichtsratschef der kommunalen Berliner Wohnungsbaufirma Degewo abberufen worden.

Auch Eckart John von Freyend sei aus dem Verwaltungsrat der FMSW ausgeschieden, hieß es in der Mitteilung. Er tritt Ende des Monats nach einer Aktionärsrevolte auch als Aufsichtsratschef des Berliner Wohnimmobilienkonzerns GSW zurück.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bad Bank der Hypo Real Estate: SoFFin-Chef übernimmt Vorsitz des Aufsichtsgremiums"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%