Banco de Brasil
Brasilien erlaubt stärkere Auslands-Beteiligung an Staatsbank

Die brasilianische Regierung gibt grünes Licht für eine stärkere Beteiligung von Ausländern an der Banco do Brasil. Die Obergrenze wird von 20 auf 30 Prozent angehoben. Die Aktie könnte durchaus auf Interesse stoßen.
  • 0

Sao PauloDie brasilianische Großbank Banco do Brasil öffnet sich stärker für ausländische Investoren. Die Regierung entschied am Freitag, die entsprechende Obergrenze an dem staatlich kontrollierten Unternehmen auf 30 Prozent heraufzusetzen. Bislang galt ein Limit von 20 Prozent.

Die Aktie könnte im Ausland durchaus auf Interesse stoßen. Sie hat in diesem Jahr bereits mehr als 20 Prozent zugelegt, gilt jedoch an der Börse noch immer als relativ günstig im Vergleich mit anderen Geldhäusern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Banco de Brasil: Brasilien erlaubt stärkere Auslands-Beteiligung an Staatsbank"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%