Bank of Ireland
Krisenbank mit erstem Gewinn seit fünf Jahren

Die Bank of Ireland profitiert von der wirtschaftlichen Erholung Irlands und fährt zum ersten Mal seit fünf Jahren einen Gewinn ein. Mit dem aktuellen Ergebnis wurden die Analystenerwartungen übertroffen.
  • 0

DublinDie Bank of Ireland hat erstmals seit fünf Jahren wieder schwarze Zahlen geschrieben. Dank der wirtschaftlichen Erholung des Landes erhöhten sich die Einnahmen, und die Rückstellungen für faule Kredite fielen niedriger aus. Im ersten Halbjahr blieb so ein Vorsteuergewinn von 327 Millionen Euro hängen, wie das Institut am Freitag mitteilte. Im Jahr zuvor hatte es noch einen Verlust von 395 Millionen Euro gegeben. Mit dem aktuellen Ergebnis wurden die Analystenerwartungen übertroffen.

Der Marktführer auf der Insel musste in der Finanzkrise verstaatlicht werden, wodurch das Land selbst auf Hilfen der EU-Partner angewiesen war. Mittlerweile wächst Irland aber wieder, und die Banken sind auf Erholungskurs. Der Rivale Allied Irish Banks hatte zuletzt bereits einen Halbjahresgewinn von 437 Millionen Euro vor Steuern gemeldet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bank of Ireland: Krisenbank mit erstem Gewinn seit fünf Jahren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%